Reiten

Balve Optimum: Das sollten Sie jetzt schon wissen

Vergangenes Jahr entschied Felix Haßmann mit Cayenne die Deutsche Meisterschaft im Springreiten für sich.

Vergangenes Jahr entschied Felix Haßmann mit Cayenne die Deutsche Meisterschaft im Springreiten für sich.

Foto: Dietmar Reker

Balve.  Auf Schloss Wocklum steigen im Mai die Deutschen Meisterschaften im Sprung- und Dressurreiten – das Balve Optimum. Dagmar Lühn über Erneuerungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Optimum 2020 – schon jetzt ist das spektakuläre Reitturnier auf Schloss Wocklum großes Gesprächsthema. Recht früh geht es in diesem Jahr los – schon Anfang Mai dürfen die Pferde wieder ihre Sprungkraft und exakten Lektionsausführungen bei den Deutschen Meisterschaften im Dressur- und Springreiten unter Beweis stellen.

Vom 7. bis zum 10. Mai findet das Turnier in diesem Jahr statt. Am Eröffnungstag ist der Eintritt zum Gelände für interessierte Besucher wie immer kostenlos. Auch für die anderen drei Tage sind im Internet noch Karten verfügbar. Wer aber das Turnier am Wochenende besuchen will, sollte nicht zu lang zögern. Einige Kategorien sind nämlich schon ausverkauft.

Turnierpressesprecherin Dagmar Lühn gibt erste Informationen über Neuerungen gegenüber dem Jahr 2019 und das Rahmenprogramm auf dem Gelände.

Das Dressurturnier

„Das Dressurprogramm wird auf jeden Fall ausgebaut“, kann Dagmar Lühn Optimumfans versprechen. „Es soll aufgewertet werden – sofern man die Deutschen Meisterschaften überhaupt noch weiter aufwerten kann“, lacht sie.

Generell soll die Dressur weiter in den Fokus rücken. „Dem Ganzen wird auch noch etwas mehr Pfiff verpasst“, verspricht Lühn weiter. Genauere Informationen dazu würde es vor dem Turnierstart natürlich noch geben.

Sie persönlich freue sich auch schon sehr. „Deutschland hat selten bessere Reiter-Pferd-Teams gehabt“, erklärt sie. Sie glaubt an einen spannenden Wettkampf mit vielen starken Beteiligten.

Das Rahmenprogramm

„Ich denke am Programm wird sich nicht viel ändern“, erklärt Lühn. – „Hoffentlich!“ So wird auch im Jahr 2020 den Besuchern von Ausstellern viel geboten – sogar mit ganz besonderen Aktionen: Ab Februar gebe es verschiedene Verlosungsaktionen und besondere Angebote, wie die Pressesprecherin erklärt.

Der Grund dafür? Der letzte Turniertag (Sonntag, 10. Mai) fällt auf den Muttertag. „Es sind auf jeden Fall spezielle Arrangements für Mütter und Kinder geplant“, so Lühn. Worum genau es sich bei diesen Arrangements und Aktionen handelt, will sie aber noch nicht verraten.

Einen weiteren Teil des Rahmenprogramms bietet die Prüfung deutscher Ponyreiter. „Das ist dann keine Deutsche Meisterschaft, nein, aber ungefähr 15 der besten Ponyreiter in Deutschland werden sich einer Prüfung unterziehen“, erklärt Lühn.

Auch die Willkommens-Party am Donnerstagabend und der Schlossempfang seien – Stand jetzt – fester Teil des Rahmenprogramms. „Natürlich wird auch das Gelände wieder erneuert. Rosalie ist eben eine Perfektionistin“, erklärt Lühn.

Der frühe Termin

Vor allem der frühe Termin stellt die Veranstalter in diesem Jahr vor einige Fragen. Während in den vergangenen Jahren das Turnier meist in den Juni fiel, muss das Organisationsteam nun mit den Nachteilen der Maiabende rechnen: „Das Problem daran, dass der Termin so früh ist, ist dass es einfach kalt sein kann“, erklärt Lühn. Schließlich kann es Anfang Mai gerade abends noch ziemlich frostig werden.

Das stelle das Team vor allem bezüglich des Showabends am Samstag vor ein Problem. „Es wird den Showabend auf jeden Fall geben“, kann Lühn trotzdem versprechen. Dieser ist schließlich fester Teil des Balve Optimums.

„Nur wie der stattfinden wird, können wir noch nicht sagen“, erklärt die Pressesprecherin.

Vor allem um den Turnierablauf am Tag mache sich Lühn aber keine Sorgen. „Der Mai kann auch wunderbar sein! Und bisher hatten wir immer Glück mit dem Wetter beim Optimum.“

Die Stargäste

Auf die Frage nach großen Namen, kann die Pressesprecherin bisher keine Antwort geben. „Wir haben noch gar keine Meldungen. Viele geben sogar erst eine Woche vor dem Turnierbeginn eine Rückmeldung“, erklärt Lühn.

Inbrünstig hofft die Pressesprecherin aber auf die Anwesenheit von Lisa Müller, Dressurreiterin und Ehefrau des Profifußballers Thomas Müller. „Ich bin da zuversichtlich“, erklärt Lühn. „Lisa Müller hat sich mittlerweile bis an die Weltspitze vorgearbeitet.“ Für Lühn reitet die 30-Jährige momentan mit „Stedi“ eines der besten Pferde der Welt. „Da hoffe ich natürlich, dass sie dieses Potenzial auch in Balve zeigen wird!“ Vielleicht kann sich Balve dann auch 2020 mit einem Promi-Fußballer als Zuschauer brüsten – so wie mit Manuel Neuer 2018.

Und einer Sache ist sich Dagmar Lühn ohnehin sicher: „Die Turniere werden dieses Jahr nicht mehr so vorhersehbar sein. Dank Olympia werden sich viele beweisen wollen. Da wird’s auf jeden Fall drei, vier Teams geben, die es richtig spannend machen werden.“

Soviel steht fest: Die Vorbereitungen fürs Optimum laufen auf Hochtouren. Was uns das spannende Reitturnier auf Schloss Wocklum in diesem Jahr bringt, wird sich Anfang Mai zeigen.

Alles rund ums Balve Optimum finden sie hier.

Hier gibt es mehr Sportnachrichten aus Menden und Umgebung!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben