Schwimmen

Silas Leowald kehrt mit Silber aus Berlin heim

Silas Leowald holt Silber bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin.

Silas Leowald holt Silber bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin.

Foto: Privat

Berlin.   Silas Leowald gewann Silber bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften der Schwimmer in Berlin.

Mehr als 1500 Schwimmer und Schwimmerinnen der Jahrgänge 2007 bis 2001 gingen an fünf Tagen über 17 Wettkämpfe über die Bühne.

Bereits zum 6. Mal in Folge konnte sich Silas Leowald aus Attendorn für den Kampf um die Titel der Deutschen Meister im Jugendbereich qualifizieren. Erneut kehrte er mit einer der heiß begehrten Medaillen zurück: Silber über 50 Meter Brust.

Der ehemalige Schwimmer der Wasserfreunde Finnentrop, startete über 50 und 100 Meter Brust in seiner Altersklasse. Mit dem Rennen über 100 Meter Brust ging es los. Silas Leowald verbesserte im Vorlauf seine persönliche Bestzeit auf 1:06,42 und sicherte sich damit einen guten dritten Platz für das Finale.

Hier bestätigte er fast die Zeit vom Vorlauf und erreichte einen guten 7. Platz im hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld.

Nicht ganz zufrieden mit dieser Leistung lag nun die ganze Konzentration auf dem Start über 50m Brust. Hier konnte Leowald bereits im Vorlauf seine persönliche Bestzeit verbessern und zog als Vierter ins Finale ein, in dem die fünf Bestplatzierten tatsächlich nicht mehr als zwei Zehntel Sekunden auseinanderlagen.

Das Rennen versprach mehr als spannend zu werden. Nach einem sehr guten Start von Silas Leowald, mit der schnellsten Reaktionszeit des Starterfeldes kochte das Wasser in der SSE Berlin und 29,86 Sekunden später schlug Silas Leowald als Zweiter an, eine Zehntelsekunde hinter dem Erstplatzierten.

Besonders freute sich der Jugendliche Schwimmer, erstmals die 30-Sekunden-Marke geknackt zu haben und natürlich über das Edelmetall. Sehr zufrieden zeigte sich seine Trainerin Kati Hämmerich: „Silas hat zum richtigen Zeitpunkt seine Bestleistung abgerufen und nun schauen wir, was bei den offenen Deutschen Meisterschaften im August noch geht.“

Vom 1. bis 4. August finden „Finals Berlin 2019“ statt, erstmalig wird in zehn verschiedenen Sportarten um die Meistertitel gekämpft. Ende Juni stehen aber erst noch die Südwestfälischen- und am ersten Juli Wochenende die NRW Meisterschaften an. Auch hier wird Silas Leowald auf Medaillenjagd gehen. Die Sommerpause ist also noch lange hin und bis dahin stehen weiterhin neun Trainingseinheiten wöchentlich auf dem Plan.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben