Jugendfußball

JSG Hünsborn/Rothemühle hat neuen A-Jugendtrainer

Von links: Tristan Scherer (Jugendleiter RWH), Chris Halbe, Manuel Hesse, Viktor Fuhrmann (Jugendleiter SVR).

Von links: Tristan Scherer (Jugendleiter RWH), Chris Halbe, Manuel Hesse, Viktor Fuhrmann (Jugendleiter SVR).

Foto: JSG

Hünsborn/Rothemühle.  Nach dem kurzfristigen Rücktritt von Jannick Pfau vermelden die Jugendfußball-vorstände aus Hünsborn und Rothemühle einen neuen A-Jugend-Trainer.

In zwei Gesprächsrunden zwischen den Jugendvorsitzenden Viktor Fuhrmann und Tristan Scherer konnte man den in Heid wohnenden Hesse überzeugen und den Deal perfekt machen. „Wir freuen uns auf Manuel der bereits auf ein hohes Maß an Erfahrung zurückgreifen kann und zudem über ein großes Netzwerk verfügt. Er ist im positivsten aller Sinne ,fußballverrückt’ und lebt für diesen Sport. Mit seiner Erfahrung und seinen Ideen wird er uns weiterhelfen“ so die beiden Jugendvorsitzenden der beteiligten JSG.

Erfolgreiche Trainerkarriere

Manuel Hesse blickt bereits auf eine erfolgreiche Trainerkarriere zurück. Unter anderem war er Trainer der Seniorenmannschaften der SG Kirchveischede/Bonzel und der Sportfreunde Möllmicke in der A- und B-Kreisliga. Mit dem B-Lizenzinhaber bekommt die JSG zudem einen auf beide Vereine perfekt abgestimmten Trainer, der aktuell bereits im Jugendvorstand des SVR und als E-Jugendtrainer aktiv mitwirkt.

In seiner Jugend sowie dem 1. Seniorenjahr ging er für RW Hünsborn auf Torejagd, bevor er zurück zu seinem Heimatverein SV Rothemühle wechselte und dort unter anderem in der Landesliga Torschützenkönig wurde. Nun kehrt er also heim zu seinen Wurzeln. „Ich möchte mich ganz herzlich bei meiner Familie und insbesondere meiner Frau bedanken da ich Ihr ja eigentlich nach meiner Zeit in Möllmicke mindestens ein Jahr Pause versprochen hatte. Ich muss allerdings gestehen, dass mich die Aufgabe als A-Jugendtrainer schon gereizt hat. Beide Vereine sind gut geführt und haben das Ziel weiterhin auf den eigenen Nachwuchs zu setzen. Diese Perspektive für die Jungs ist mir persönlich bei der Mitarbeit in der Jugendausbildung sehr wichtig, “ so Manuel Hesse.

Die Vorstände der JSG Jugendabteilung freuen sich riesig, Manuel Hesse für diese wohl wichtigste Personalie im Jugendbereich gewonnen zu haben und erhoffen sich hiervon auch eine Aufbruch Stimmung innerhalb der Mannschaft. Gleichzeitig möchte sich die JSG bei Jannick Pfau für die geleistete Arbeit in den vergangenen anderthalb Jahren bedanken. „Ein Sonderlob gebührt Chris Halbe, der uneigennützig nach Pfaus Rücktritt in die Bresche gesprungen ist und zusätzlich zu seiner Tätigkeit als C-Junioren Trainer die A-Jugend für einige Woche übernommen hatte,“ so in der Pressemitteilung.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben