Bezirksliga

Avdi Qaka geht in sein sechstes Jahr beim VfR Rüblinghausen

Auf weiterhin gute Zusammenarbeit: VfR-Trainer Avdi Qaka und Vorsitzender Joachim Schlüter.

Auf weiterhin gute Zusammenarbeit: VfR-Trainer Avdi Qaka und Vorsitzender Joachim Schlüter.

Foto: Meinolf Wagner

Rüblinghausen.   Der VfR Rüblinghausen hat seine Planungen im Trainerbereich abgeschlossen und die personellen Weichen für die Fußballsaison 2019/20 gestellt.

Avdi Qaka geht als Trainer der 1. Mannschaft in sein sechstes Jahr beim VfR, als Co-Trainer steht weiterhin Steffen Willmes zur Verfügung.

Raphael van der Wielen geht mit der 2. Mannschaft in sein drittes Jahr. Robin Brucker wird mit der A-Jugend die erfolgreiche Arbeit von Michael Lauer fortsetzen. Eugen German wird dies als Co-Trainer unterstützen.

Das Bezirksligateam der B-Junioren wird weiterhin von Luca Cordes trainiert. „Der Verein hat volles Vertrauen in die gute Arbeit der Trainer“, begründet der 1. Vorsitzende Joachim Schlüter die Entscheidung, die Arbeit mit den Trainern fortzuführen. „Die Basis für eine gute Zukunft ist gelegt, denn fast die kompletten Kader haben die Zusage für das nächste Spieljahr gegeben“, so der 1. Vorsitzende.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben