Fußball Oberliga

Zweiter Neuzugang in Herne: Bei Westfalia im Schaufenster

Viele neue Gesichter im Stadion am Schloss Strünkede – Westfalia wird in diesem Winter wohl bis zu zehn neue Spieler verpflichten.

Viele neue Gesichter im Stadion am Schloss Strünkede – Westfalia wird in diesem Winter wohl bis zu zehn neue Spieler verpflichten.

Foto: Klaus Pollkläsener / FUNKE Foto Services

Herne.  1,90 Meter groß und vielseitig, das ist Neuzugang Bo Guk Seo vom SV Straelen. Für seinen Spielertyp könnte die Lage in Herne eine Chance sein.

Mit Tarek Baydemir hat der SC Westfalia Herne Anfang der Woche seinen ersten Neuzugang vorgestellt – er soll nur einer von vielen bleiben in dieser Winterpause, nachdem Westfalia den Kader in großen Teilen neu aufstellen muss beziehungsweise will.

Der zwei Neuzugang ist ebenfalls eher ein Spieler für die Offensive: Der 21-jährige Mittelfeldspieler Bo Guk Seo kommt vom SV Straelen, beim Tabellenführer der Oberliga Niederrhein war Seo in der Hinrunde nur zu einem Kurzeinsatz gekommen.

Warum Westfalia für manche Spieler interessant ist

Seo, der in Straelen kaum zum Zug kam, dürfte Herne als Chance verstehen.

Westfalia sucht auch nach Spielern, die sich in Herne größere Chancen auf einen Stammplatz erhoffen und dafür auch finanzielle Einbußen in Kauf nehmen – um dann im Sommer (oder ein Jahr später) bei Westfalia einen besser dotierten Anschlussvertrag zu unterschreiben oder zu einem größeren Verein zu wechseln. Stichwort: Ins Schaufenster stellen.

Ursprünglich wollten die Herner einen Teil ihres Kaders trotz der Insolvenz zusammenhalten, nach den Niederlagen gegen Siegen und Schermbeck wurde jedoch klar, dass der Umbruch größer ausfällt – so wird unter anderem Kapitän Maurice Temme wechseln, weitere Spieler des sowieso schon ausgedünnten Kaders könnten gehen. Seo wird also nicht der letzte Neue bleiben.

1,90 Meter groß, dafür sehr beweglich

Mehrere Spieler waren in den vergangenen Tagen immer wieder beim sportlichen Leiter Tim Eibold und Trainer Christian Knappmann zu Gast, um sich vorzustellen, darunter auch asiatische Spieler. Seo ist jetzt der erste, dessen Verpflichtung die Westfalia offiziell bestätigt.

Eibold sagt: „Mit Seo haben wir einen extrem vielseitigen Spieler zu uns geholt. Der Junge ist fast 1,90 m groß und dafür sehr beweglich! Er hat einen sehr guten Eindruck hinterlassen und passt dazu gut in unserer Anforderungsprofil.“

Temme geht, viele Neue werden nach Herne kommen

Dass Westfalia mindestens in den kommenden Monaten durch die Insolvenz muss, war natürlich in den Gesprächen auch Thema: „Seo ist bereit die schwere Situation, die hier gerade herrscht, anzunehmen. Wir freuen uns alle sehr auf ihn.“ Seo erhält laut Westfalia einen Vertrag bis zum Saisonende mit Option auf ein weiteres Jahr.