Lokales

Wieder keine Punkte trotz 1:0-Führung

Sportfreunde Wanne-Eickel - TuS Harpen 1:2 (1:1). Es erinnerte ein wenig an die Dramaturgie der Vorwoche: Auch im Heimspiel gegen Harpen legten die Wanner Sportfreunde, wie zuletzt in Wattenscheid, eine 1:0-Führung vor. Marvin Fray hatte nach einer guten Viertelstunde für die Degenhard-Elf vom Punkt aus getroffen. Doch erneut ließ sich Wanne die Butter noch vom Brot nehmen und unterlag am Ende 1:2.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sportfreunde Wanne-Eickel - TuS Harpen 1:2 (1:1). Es erinnerte ein wenig an die Dramaturgie der Vorwoche: Auch im Heimspiel gegen Harpen legten die Wanner Sportfreunde, wie zuletzt in Wattenscheid, eine 1:0-Führung vor. Marvin Fray hatte nach einer guten Viertelstunde für die Degenhard-Elf vom Punkt aus getroffen. Doch erneut ließ sich Wanne die Butter noch vom Brot nehmen und unterlag am Ende 1:2.

Maßgeblich beteiligt an beiden Gegentoren war diesmal Amine Ennaji. Der Innenverteidiger hatte einen schwarzen Tag erwischt, verschuldete zunächst den Strafstoß zum Ausgleich, ehe er in der 70. Minute einen fatalen Rückpass zu Yusuf Ertürk spielte. Anstelle seines Keepers bediente Ennaji den neben ihm lauernden Gästestürmer. Der bedankte sich artig mit dem Siegtor.

Nach guter erster Hälfte ließ Wanne nach der Pause sichtlich nach. „Da haben wir wieder mehr lange Bälle gespielt, mit wenig Spielfluss“, kritisierte Co-Trainer Mark Lipok. „In der zweiten Halbzeit war es ein typisches Unentschieden-Spiel.“ Doch auch aus dem einen Punkt wurde es nichts. Lipok: Sehr ärgerlich.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben