Jugendfußball

Westfalia Hernes U15 überrascht eine Woche nach dem 1:8

Muharem Efekaan Gercek und die Herner warfen gegen Marl-Hüls alles in die Wagschale – und wurden mit einem Auswärtspunkt in Marl-Hüls belohnt.

Muharem Efekaan Gercek und die Herner warfen gegen Marl-Hüls alles in die Wagschale – und wurden mit einem Auswärtspunkt in Marl-Hüls belohnt.

Foto: Alexa Kuszlik / FUNKE Foto Services

Marl.  Westfalia Herne C-Jugend holt beim TSV Marl-Hüls den ersten Landesliga-Punkt – genau die richtige Reaktion. Sogar ein Sieg war zum Greifen nah.

Das 1:1 beim TSV Marl-Hüls war im dritten Anlauf der erste Punkt in der Fußball-Landesliga für die C-Jugend des SC Westfalia Herne – und der war nach dem 1:8 gegen Horst-Emscher nicht unbedingt erwartet worden.

„Nach der Leistung der letzten Woche hat wohl niemand einen Cent auf uns gesetzt. Aber da sieht man, was geht, wenn man alles reinhaut“, freute sich Tobias Roth vom SCW-Trainerteam über die Einsatzbereitschaft der Mannschaft: „Die hat von der ersten Sekunde an gestimmt.“

Westfalia Herne hat Glück mit dem Pfosten

Die Herner Defensive stand diesmal sehr kompakt und hielt den spielstarken Gegner meist vom Tor fern, hatte bei einem Marl-Hülser Pfostenschuss allerdings auch eine Portion Glück. Bei weiteren brenzligen Szenen war auf Louis Marquardt im Herner Gehäuse Verlass.

Nach Jibril Annaouars Elfmetertor schien sogar mehr für die Gäste möglich, doch drei Minuten vor dem Abpfiff köpfte ein gegnerischer Angreifer eine Freistoßflanke aus abseitsverdächtiger Position doch noch zum 1:1-Endstand ein.

TSV Marl-Hüls gegen Westfalia Herne – so lief das Spiel:

Tore: 0:1 (59./FE) Annaouar, 1:1 (68.).

SCW: Marquardt; Cebulla, Kucharski, Gercek, Alkujic (70.+1 Zich), Mustafi, Kocaman (55. Biegen), Gönülalan, Dilsiz, Asanoski, Annaouar.

Mehr Artikel und Bilder zum Sport in Herne und Wanne-Eickel gibt es hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben