Fussball - Bezirksliga

SV Wanne 11 fiebert der K.O.-Runde entgegen

An diesem Donnerstag beginnt der Kampf um den Aufstieg für den SV Wanne 11 – hier zieht Florian Drews (l.) im später abgebrochenen letzten Ligaspiel gegen Hattingen ab.

An diesem Donnerstag beginnt der Kampf um den Aufstieg für den SV Wanne 11 – hier zieht Florian Drews (l.) im später abgebrochenen letzten Ligaspiel gegen Hattingen ab.

Foto: Franz Naskrent

Der SV Wanne 11 bestreitet an diesem Donnerstag in Werl gegen BC Eslohe das Achtelfinale der Aufstiegsrelegation zur Landesliga.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Fußballer des SV Wanne 11 bleiben auf Betriebstemperatur. Eine Formalie vorweg: Das 0:0 aus dem Abbruch-Spiel gegen Hattingen am letzten regulären Spieltag der Bezirksliga-Staffel 10 ist inzwischen amtlich. Die Saison ist damit jedoch bekanntlich für die Elfer noch längst nicht vorbei. Bestenfalls warten in der anstehenden Aufstiegs-Relegationsrunde noch vier Aufgaben auf die Pepe-Elf. Im Achtelfinale treffen die Elfer an diesem Donnerstag (Anstoß: 15 Uhr) auf den BC Eslohe. Sonntag folgt im Siegfall dann direkt der nächste Akt.

Die Elfer machen sich also nach gescheitertem Direktaufstieg als einer von zwölf Vizemeistern noch einmal auf den Weg in Richtung Landesliga. Ausgetragen wird die Auftakt-Begegnung gegen Eslohe auf der Naturrasenanlage Zum Türkenplatz in Werl, sportliche Heimat des Soester Kreisligameisters SC Sönnern, gut 60 Kilometer östlich von Wanne-Eickel. Der Verein setzt einen Fanbus ein, Abfahrt ist um 12 Uhr am Vereinsheim.

Der Gegner ist für die Wanner ein weitestgehend unbeschriebenes Blatt. „Ich kann auch nicht sagen, dass ich mir Eslohe ein paar Mal im Vorfeld angeguckt hätte“, sagt Trainer Franko Pepe. Zumal bis zum vergangenen Saisonwochenende noch vier verschiedene Kandidaten für den Relegationsplatz in der Staffel 4 in Frage gekommen wären. Es ist also ein Überraschungspaket, das es zu öffnen gilt. Pepe und Co. hörten sich in der Zwischenzeit so gut es ging um und trugen so Infos zum BCE zusammen. Kuriose Randnotiz: Wie Wanne 11 ist auch Eslohe 2016 aus der Landesliga abgestiegen sowie 2017 und eben auch 2018 dann jeweils Vizemeister der Bezirksliga geworden.

Dass die Generalprobe gegen Hattingen nur 42 Minuten lang ausfiel und nun als torloses Remis in die Geschichte eingegangen ist, interessiert in Wanne heute niemanden mehr. Franko Pepe freute sich vielmehr, keine Verletzten beklagen zu müssen. Jetzt fiebert der gesamte Verein der erreichten K.O.-Runde entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben