Fussball - Landesliga Frauen

SpVgg Horsthausen verliert überraschend gegen Dröschede

Rebecca Jütte (re.) traf in der Schlussphase zum 1:2 für die SpVgg Horsthausen.

Rebecca Jütte (re.) traf in der Schlussphase zum 1:2 für die SpVgg Horsthausen.

Foto: Rainer Raffalski / FUNKE Foto Services

Herne.  Eigentlich waren für die SpVgg Horsthausen gegen Dröschede drei Punkte eingeplant, aber es heißt 1:2. Die Personalsituation bleibt ein Problem.

Zwei Dinge sind es aktuell, die den Landesliga-Damen der SpVgg Horsthausen fehlen. Zum einen eine dicke Personaldecke und zum anderen die Leichtigkeit der ersten Saisonspiele.

So musste die Sportvereinigung gegen FC Borussia Dröschede die zweite Niederlage in Folge hinnehmen.

SpVgg Horsthausen hat nur drei Spielerinnen auf der Ersatzbank

Das 1:2 (0:2) vor heimischem Publikum passte so überhaupt nicht zu den Erwartungen. „Wir hatten uns eigentlich drei Punkte ausgerechnet“, sagte SpVgg-Trainer Marcel Freienstein zerknirscht.

Wieder mal war Horsthausen nur mit drei Damen auf der Ersatzbank ins Spiel gegangen. Die verletzungsbedingte Auswechslung von Norma Müller noch vor der Halbzeit dürfte die personelle Lage noch weiter verschärfen.

Gäste treffen nach Ecken zur 2:0-Pausenführung

Dröschede verwertete zwei Ecken zur 2:0-Pausenführung. „Bei uns haben die letzten Pässe einfach nicht gestimmt und wir haben zu viele erste Bälle verloren“, analysierte Freienstein. Gerade der zweite Treffer kurz vor der Pause traf die Horsthauserinnen hart.

Zwar kamen sie in den zweiten 45 Minuten wieder besser in die Partie. Dennoch gelang Rebecca Jütte erst in der 89. Minute der Anschlusstreffer. „Vorher hätten wir meiner Meinung nach noch einen Elfmeter bekommen müssen. Diese Entscheidung war aber nicht spielentscheidend“, erklärte Freienstein.

In der Nachspielzeit kam die SpVgg noch zu zwei Gelegenheiten zum Ausgleich, die sie nicht nutzen konnte. Gegen die SSV Buer soll dies besser funktionieren.

Tore: 0:1 (11., Eigentor), 0:2 (44.), 1:2 Jütte (89.).

SpVgg Horsthausen: Farkas; - Koj, Busatta, Niestroj, Marschallek - Kussberg, Nöther, Hamacher (60. Beiteke), Müller (38. Konieczny) - Wegener, Jütte.

Mehr Bilder und Artikel aus dem Herner und Wanne-Eickeler Sport gibt es hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben