Fußball Kreispokal Frauen

SpVgg Horsthausen erwartet ein vorweggenommenes Finale

Urlauberin Cindy Lorent (r.) steht zur Stabilisierung der Horsthauser Abwehr gegen Buer wieder zur Verfügung.

Urlauberin Cindy Lorent (r.) steht zur Stabilisierung der Horsthauser Abwehr gegen Buer wieder zur Verfügung.

Foto: Klaus Pollkläsener / FUNKE Foto Services

SpVgg Horsthausen empfängt im Kreispokal-Viertelfinale Ligarivale SSV Buer. Auch SV Wanne 11, VfB Börnig und Fortuna Herne sind im Pokaleinsatz.

Knapp zwei Wochen nach dem Aufeinandertreffen in der Landesliga, kommt es im Kreispokal-Viertelfinale zum erneuten Duell zwischen SpVgg Horsthausen und SSV Buer 07/28 (Mi., 19.15 Uhr, Fußballzentrum Horsthausen). Trotz des Sieges in der Generalprobe mahnt SpVgg-Trainer Alexander Schmottlach zur Vorsicht. „Wir werden alles tun, aber wir werden sie nicht unterschätzen“, betont Schmottlach im Vorhinein. „Sie haben schließlich einige Spielerinnen vom VfL Bochum hinzu bekommen und sind in diesem Jahr einfach saustark“, schloss er an.

Julia Blümke und Cindy Lorent kehren in den Kader zurück

Pünktlich zum Pokalhit kann Schmottlach auch auf zwei Urlaubsrückkehrerinnen zählen. „Im Vergleich zum Ligaspiel kommen mit Julia Blümke und Cindy Lorent zwei Verteidigerinnen wieder. Dahingehend haben wir etwas mehr Auswahl“, freut sich Schmottlach. Gerade die Verteidigung war in den vergangenen Spielen die Schwachstelle im Horsthauser Spiel. Sieben Gegentore in drei Partien, wenn auch gegen die Topteams der Liga, dürften eindeutig zu viel sein. Dennoch fühlt man sich bei der Sportvereinigung für die Partie gerüstet. Den 4:3-Erfolg in der Liga wisse man dabei zu bewerten. Denn dass der Pokal noch mal ein ganz anderes Pflaster ist, das ist auch Schmottlach klar. „Es ist aber schon so etwas wie das vorgezogene Finale, da die beiden klassenhöchsten Mannschaften gegeneinander spielen“, konstatiert er. Das Spiel vor heimischer Kulisse könnte sich zu einem Vorteil entwickeln. In bisher vier Heimspielen musste die Sportvereinigung noch keine Niederlage hinnehmen.

Derby der Bezirksligisten SV Wanne 11 und VfB Börnig

Ein paar Kilometer weiter kommt es zeitgleich zum Duell zwischen SV Wanne 11 und VfB Börnig (Hauptstraße). Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Bezirksligisten konnte der VfB mit 5:2 für sich entscheiden. Die Aufsteigerinnen aus Wanne dürften einiges dran setzen, eine Wiederholung zu verhindern. Um 19.30 Uhr schließlich ist Bezirksliga-Spitzenreiter SV Fortuna Herne zu Gast in Bottrop, beim VfL Grafenwald (Kreisliga A).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben