Fussball - Bezirksliga

SG Herne 70 tritt in Linden ohne drei wichtige Spieler an

Salih Savas (re.) und seine Teamkollegen nehmen den nächsten Anlauf zu den ersten Punkten der Saison für die SG Herne 70.

Salih Savas (re.) und seine Teamkollegen nehmen den nächsten Anlauf zu den ersten Punkten der Saison für die SG Herne 70.

Foto: Rainer Raffalski / FUNKE Foto Services

Herne.  Nach den Platzverweisen des Vorsonntags stehen bei der SG Herne 70 andere Spieler im Fokus. Trainer Di Bari will die ersten Zähler einfahren.

CSV SF Bochum-Linden - SG Herne 70 (15 Uhr, In der Hei, Bochum). „Wir haben bis zum ersten Platzverweis gegen CF Kurdistan wirklich sehr gut gespielt. Daran wollen wir anknüpfen“, sagt der neue Chefcoach der SG Herne 70, Michele Di Bari.

Er wird sein Team am Sonntag aller Wahrscheinlichkeit nach wieder von der Seitenlinie unterstützen.

SG Herne 70 muss auf Lübke, Keeper Rojek und Gilke verzichten

Dabei muss er jedoch auf drei wichtige Spieler verzichten. Tobias Lübke und Keeper Patrick Rojek sahen am vorigen Wochenende fast zeitgleich die Rote Karte, Dennis Gilke flog kurz vorher mit Gelb-Roter-Karte vom Platz.

„Diese Platzverweise treffen uns schwer, aber so bekommen jetzt andere Spieler die Möglichkeit, sich zu zeigen“, so der 70-Coach weiter.

„Wir wollen erneut leidenschaftlich und kompakt auftreten. Dazu einfach spielen. Ich glaube, dass wir in den letzten beiden Partien ordentlich agiert haben. Deshalb wird es jetzt mal Zeit für etwas Zählbares“, hofft Michele Di Bari auf den ersten Punktgewinn der Saison.

Mehr Bilder und Artikel aus dem Herner und Wanne-Eickeler Sport gibt es hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben