Fußball Bezirksliga

SG Herne 70 erreicht gestecktes Ziel: Ein Punkt in Hattingen

Christopher Wachhorst schoss die SG 70 sogar mit 2:0 in Front – nach einer turbulenten Schlussphase konnten aber beide Teams mit dem einen Punkt gut leben.

Christopher Wachhorst schoss die SG 70 sogar mit 2:0 in Front – nach einer turbulenten Schlussphase konnten aber beide Teams mit dem einen Punkt gut leben.

Foto: Rainer Raffalski / Funke Foto Services GmbH

Hattingen.  Beim TuS Hattingen wäre sogar ein Sieg möglich gewesen, wichtig war aber der Auftritt. Der Knall in der Woche war offensichtlich wichtig.

„Ziel erreicht“, lautete das Herner Fazit nach dem verbuchten Teilerfolg in Hattingen. Auch wenn die SG 70 nach 2:0-Führung durch die Tore von Marc Ostermann (22.) und Christopher Wachhorst (64.) bis eine Viertelstunde vor dem Ende sogar den Dreier vor Augen hatte, nach den letzten Tagen war das Remis keine Selbstverständlichkeit. 1:7 hieß es in Wattenscheid letzten Sonntag, in der Woche dann folgte das Pokal-Aus bei B-Ligist RSV Wanne. Gerade Letzteres habe zum vielleicht wichtigen Knall geführt, so Trainer Sebastian Saitner.

Jedenfalls habe er nun in Hattingen einen aggressiven und intensiven Auftritt registriert. „Ein Schritt in die absolut richtige Richtung“, so der Coach.

In den Schlussminuten war für beide alles drin

Die Punkteteilung schien am Ende auch gerecht. Hattingen glich in der Schlussphase aus und eröffnete ein noch turbulentes Finale. Younes Messaoud klärte in der 90. Minute auf der eigenen Torlinie und verhinderte den K.O.

Auf der anderen Seite wartete man in gleicher Spielminute vergeblich auf den Pfiff, als Salih Savas im Sechzehner von den Füßen geholt worden war. Das Spiel wurde zum offenen Schlagabtausch – endete aber 2:2.

Die SG 70 schaffte damit auch den Sprung heraus aus der Abstiegszone. Auch deshalb: „Ziel erreicht.“

TuS Hattingen - SG Herne 70 2:2 (0:1).

Tore: 0:1 (22.) Ostermann, 0:2 (64.) Wachhorst, 1:2 (77.), 2:2 (83.).

SG 70: Radestock; Buschmeyer (61. Winkler), Sagiroglou, Yildiz, Kendlik - Luzha, Gojowczyk (80. Wilms) - Savas, Desem (61. Messaoud), Wachhorst - Ostermann (80. Abloua).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben