Fussball - Bezirksliga

SF Wanne-Eickel: Nach Remis in Hattingen geht es nach Harpen

Einen Punkt nahmen die Sportfreunde Wanne-Eickel (am Ball Ayoub Nouasse) aus Hattingen mit. Sonntag geht es zum Auswärtsspiel nach Harpen.

Einen Punkt nahmen die Sportfreunde Wanne-Eickel (am Ball Ayoub Nouasse) aus Hattingen mit. Sonntag geht es zum Auswärtsspiel nach Harpen.

Foto: Vladimir Wegener / FUNKE Foto Services

Wanne-Eickel.  1:0 führen die Sportfreunde Wanne-Eickel in Hattingen, nehmen am Ende einen Punkt mit. Sonntag geht es zum TuS Harpen nach Bochum.

TuS Hattingen - Sportfreunde Wanne-Eickel 1:1 (0:1). Im Nachholspiel beim TuS Hattingen mussten sich die Sportfreunde mit einem Unentschieden begnügen.

Bilal Lasshab brachte die Gäste nach einer halben Stunde in Führung. Dieser Vorsprung hielt auch bis Spielminute 73, ehe die Gastgeber ausgleichen konnten.

Sportfreunde Wanne-Eickel sind deutlich zufriedener als in der Vorwoche

In der Schlussphase spielten beide Teams auf Sieg, der Siegtreffer wollte aber keiner Mannschaft mehr gelingen. Mit dem Abpfiff kassierte Hattingen noch eine Gelb-Rote-Karte.

„Uns war von Beginn an klar, dass es ein Spiel mit wenigen Torchancen werden würde. Wir haben es taktisch sehr gut gemacht, denn wir wussten auch um die Gefährlichkeit der Hattinger Außenstürmer“, war SF-Coach Frank Conradi nach dem Spiel deutlich zufriedener als noch nach der schwachen Leistung in Kaltehardt in der vorigen Woche.

Die Chancen zum 2:0 nicht genutzt

„Leider haben wir die großen Chancen zum 2:0 nicht genutzt. Ich denke, dass es dann, trotz des wenigen Ballbesitzes, den wir in der Partie hatten, ein verdienter Sieg gewesen wäre. Defensiv haben wir nämlich bis auf die Szene, die zum Ausgleich führte, nichts zugelassen. Wir müssen weiter an uns arbeiten, um solche Spiele in Zukunft auch nach Hause zu bringen“, so der SF-Coach abschließend.

Am Sonntag müssen die Sportfreunde erneut auswärts ran. Das Team von Frank Conradi spielt dann um 15 Uhr beim TuS Harpen (Steffenhorst 1a, Bochum).

Mit einem Sieg beim Tabellenelften könnten sich die Sportfreunde weiter in der Spitzengruppe der Bezirksliga festsetzen und mit einem eigenen Erfolg und der Mithilfe der anderen Teams sogar auf Platz drei springen.

Tore: 0:1 Lasshib (32.), 1:1 (73.).

Sportfreunde: Klimczak; Hafsi (69. Golicki), Tolios, Nouasse, Preßhoff – Lasshab (72. Akrivos), Lux (15. Celik/90. Moughli), Krick, Samson – Kruckow, Harder.

Mehr Bilder und Artikel aus dem Herner und Wanne-Eickeler Sport gibt es hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben