EISHOCKEY - OBERLIGA-CHECKS

Schweiß floss wie immer am Dienstag beim Herner EV

Maik Klingsporn (vorn) spielt weiterhin für den Eishockey-Oberligisten Herner EV.

Foto: Olaf Ziegler

Maik Klingsporn (vorn) spielt weiterhin für den Eishockey-Oberligisten Herner EV. Foto: Olaf Ziegler

Am Dienstagabend wurde die Zusammenarbeit zwischen den Hernern und dem DEL-Klub aus Krefeld in der Gysenberghalle mit sportlichem Leben gefüllt. Erstmals übernahm Krefelds DNL-Trainer Elmar Schmitz eine – dienstags traditionell – schweißtreibende Einheit beim HEV, begleitet wurde er von Matthias Roos vom Kooperationspartner aus Krefeld, der bis 2011 Geschäftsführer des Herner EV war und dessen Kontakt zu seinem früheren nie abgerissen war. Roos ist Sportlicher Leiter der Krefelder. Auf dem Eis waren auch alle DNL-Förderlizenzspieler.

Herner EV

Am Dienstagabend wurde die Zusammenarbeit zwischen den Hernern und dem DEL-Klub aus Krefeld in der Gysenberghalle mit sportlichem Leben gefüllt. Erstmals übernahm Krefelds DNL-Trainer Elmar Schmitz eine – dienstags traditionell – schweißtreibende Einheit beim HEV, begleitet wurde er von Matthias Roos vom Kooperationspartner aus Krefeld, der bis 2011 Geschäftsführer des Herner EV war und dessen Kontakt zu seinem früheren nie abgerissen war. Roos ist Sportlicher Leiter der Krefelder. Auf dem Eis waren auch alle DNL-Förderlizenzspieler.

An diesem Freitag wird Schmitz auf alle Fälle beim Herner EV an der Bande stehen, so HEV-Sprecher Klaus Picker, für das Sonntagspiel müsse der HEV noch eine Lösung finden. Denn Hernes Interimstrainer Schmitz bleibt Coach der Krefelder DNL-Mannschaft, die ihre Spiele samstags und sonntags bestreitet.

Bis Ende der Hauptrunde soll Schmitz den HEV betreuen, bis dahin soll ein neuer Trainer gefunden sein. Die Herner seien zurzeit auf der Suche, so Klaus Picker, und der neue Mann soll auf jeden Fall gerade auch mit jungen Spielern arbeiten können: „Wir suchen keinen Trainer, der nur auf ältere Spieler setzt für den kurzfristigen Erfolg“, so der HEV-Sprecher.

Noch vor dem Dienstagstraining hat der Herner EV den Vertrag mit Aron Wagner aufgelöst. Der 20-jährige Verteidiger war im Sommer nach Herne gewechselt, habe sich aber nicht wie erhofft durchsetzen können und nun um die Auflösung seines Vertrags gebeten, teilt der HEV mit. Dagegen bleibt Maik Klingsporn bis Saisonende. Sein Kontrakt lief zunächst bis Ende November, nach seinen guten Leistungen in der HEV-Defensive wurde der Vertrag des 24-Jährigen beim Herner EV nun bis Saisonende verlängert.

Füchse Duisburg

Frank Petrozza war am Dienstag nach seinem ersten Training als Coach der Füchse Duisburger zufrieden: „Die Jungs sind heiß. In der Mannschaft steckt viel Potenzial.“ Seine ersten Punktspiele als Trainer der Füchse bestreitet Petrozza am Wochenende. Freitag empfangen die Duisburger die Black Dragons Erfurt und treten am Sonntag bei den Saale Bulls Halle an.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik