Radsport

RSG Herne ehrt ihre Vereinsmeister

Sieger und Platzierte der RSG – v.l. Frank Blum, Günter Scharrmann, Sabine Frahn, Ralf Klose, Marco Bernatzki, Heribert Frieg, Michael Diekhans, Lilly Zölzer, Karin Klabunde, Holger Reith, Helge Kondring, Henry Zölzer und Gerd Glowacki.

Foto: Rainer Raffalski

Sieger und Platzierte der RSG – v.l. Frank Blum, Günter Scharrmann, Sabine Frahn, Ralf Klose, Marco Bernatzki, Heribert Frieg, Michael Diekhans, Lilly Zölzer, Karin Klabunde, Holger Reith, Helge Kondring, Henry Zölzer und Gerd Glowacki. Foto: Rainer Raffalski

Die Radsportler der RSG Herne blicken auf die Saison 2016 zurück und ehren ihre Meister.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Radtourenfahrerinnen und -fahrer der Radsportgemeinschaft (RSG) Herne haben in der abgelaufenen Saison 2016 insgesamt 114 976 km zurückgelegt und damit in der Jahreswertung des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) 3165 Wertungspunkte erzielt.

Außerdem war die RSG Ausrichter von zwei Großveranstaltungen – zum einen Mitte März in Crange sowie am Gysenberg, wo Ende April wieder mehrere hundert Marathonfahrer auf über 200 bzw. 250 km langen Distanzen starteten.

Dazu kam noch die logistische Hilfe beim neunten Radeln für das Lukas-Hospiz im September und das vereinsinterne Zeitfahren über 10 km auf einem Rundkurs in Gerthe.

Anlass genug für das schon traditionelle Vereinsfest mit Ehrung der Vereinsmeister, das am letzten Samstag zum ersten Mal im neuen evangelischen Gemeindezentrum Sodingen stattfand.

Sieger und Platzierte der einzelnen Altersklassen erhielten vom Vorsitzenden Klaus Spiekermann Pokale und Siegprämien, die von einer Reihe der Geehrten ans Lukas-Hospiz, mit dem die Herner Radsportler seit Jahren eine enge Verbindung haben, gespendet wurden.

Die ersten Plätze in der Vereinswertung belegten bei den Damen Lilly Zölzer (bis 10 Jahre) mit 185 km und 7 Punkten. Rebecca Förster (19 bis 39) mit 3294 km (102), Susanne Daneyko (40 bis 49) mit 1452 km (39), Julika Gang (50 bis 59) mit 4623 km (135) als Vereinsmeisterin sowie Ruth Riechert (60 bis 69) mit 2375 km (65).

Die Reihenfolge bei den Männern: Henry Zölzer (bis zehn Jahre) mit 185 km (7), Johannes Rode (19 bis 39) mit 1376 km (39), Marco Bernatzki (40 bis 49) mit 6684 km (177), Ralf Klose (50 bis 59) mit 6232 km (165), Heribert Vrieg (60 bis 69) mit 9553 km (250) als Vereinsmeister ganz knapp vor Gerd Glowacki 8909 km (251), sowie Günter Scharrmann (über 70) mit 2901 km (77).

Der kilometerstärkste Senior Günter Scharrmann nahm auch am vereinsinternen Zeitfahren im Juli in Bochum-Gerthe über zehn Kilometer teil und schaffte die sechs Runden in immerhin 24:22 Minuten.

Das Zeitfahren gewann der schnelle Bäckermeister Florian Spickermann in 17:54 Minuten. Bei den Damen war Karin Klabunde über die zehn Kilometer mit 24:03 Minuten die Schnellste.

Drei Termine im Mittelpunkt der Planung für 2017

Bereits in zwei Monaten werden auf der Jahreshauptversammlung der RSG Herne am 30. Januar schon wieder die Weichen für die Saison 21017 gestellt.

Dabei stehen drei Termine im Mittelpunkt der Planung. Die traditionelle Fahrt in den Frühling über 41, 72 und 112 km am 19. März in Crange, die Gysenbergtour über 42, 72, 111 und 154 km sowie die Marathon-Challenge über 205 km am 29. April am Gysenberg. Zum nunmehr zehnten Mal findet das Radeln für das Herner Lukas-Hospiz aus Anlass des zehnjährigen Hospiz-Bestehens am 10. Juni statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik