Fussball - Kreisliga A

Herne: Neun Treffer im Spiel SV Holsterhausen - FC Marokko

Kevin Wronowski (vorn, Spielszene vom Oktober 2019 gegen FC Frohlinde II) erzielte den 5:4-Siegtreffer für den SV Holsterhausen gegen den FC Marokko.

Kevin Wronowski (vorn, Spielszene vom Oktober 2019 gegen FC Frohlinde II) erzielte den 5:4-Siegtreffer für den SV Holsterhausen gegen den FC Marokko.

Foto: Rainer Raffalski / Funke Foto Services GmbH

Herne/Wanne-Eickel.  Zwei Nachholspiele am Donnerstag: Der SV Holsterhausen gewinnt ein torreiches Topspiel gegen FC Marokko. VfB Börnig unterliegt nach 2:0-Führung.

Es war ein torreiches Topspiel, nach dem sich der SV Holsterhausen weiterhin mit makelloser Bilanz weiter nach vorne in der Kreisliga A Herne spielt. Mit 5:4 (2:1) setzte sich das Team um Trainer Andreas Meise gegen den FC Marokko Herne durch.

Das war der fünfte Sieg im fünften Spiel für den SVH. Allerdings hielten die Gäste, nach einer Roten Karte schon in der fünften Spielminute 85 Minuten lang in Unterzahl, nicht nur dagegen, sondern gingen auch dreimal in Führung.

SV Holsterhausens Kevin Wronowski entscheidet die Partie

Kevin Wronowski (90.) entschied die Partie zugunsten der Gastgeber.

Für die Gäste trafen zuvor Mohamed Quaaka (0:1/16.), Mohammed Elhirch (2:2/52., 3:4/75.) und Ahmed Abdessamie (2:3/65., Strafstoß). Für Holsterhausen waren noch Timur Erk (1:1/39., 4:4/89.). Joshua Esser (2:1/45.) und Marvin Kühn (3:3/67.) erfolgreich.

Im zweiten Nachholspiel am Donnerstagabend musste der VfB Börnig eine 2:4 (2:2)-Niederlage gegen Arminia Ickern hinnehmen. Dabei verspielten die Gastgeber eine anfängliche 2:0-Führung durch Treffer von Nick Hubner (8., 16./Strafstoß).

Mehr Bilder und Artikel aus dem Herner und Wanne-Eickeler Sport gibt es hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben