Fussball - Landesliga

Firtinaspor Herne schrammt knapp am ersten Saisonsieg vorbei

Sezer Köklüoglu (Bildmitte) brachte Firtinaspor Herne im Auswärtsspiel in Langenbochum mit 2:1 in Führung.

Sezer Köklüoglu (Bildmitte) brachte Firtinaspor Herne im Auswärtsspiel in Langenbochum mit 2:1 in Führung.

Foto: Rainer Raffalski / FUNKE Foto Services

Wanne-Eickel.  Kurz vor Schluss muss Firtinaspor Herne in Langenbochum das 2:2 hinnehmen. Vorfälle aus Wattenscheid-Spiel werden auch intern aufgearbeitet.

Westfalia Langenbochum - Firtinaspor Herne 2:2 (1:0). Firtinaspor Herne ist beim Auswärtsspiel am Donnerstagabend bei Westfalia Langenbochum nur ganz knapp am ersten Sieg der Saison vorbeigeschrammt.

Zwar gingen die Gastgeber bereits in der sechsten Spielminute in Führung, doch Firtina ließ sich davon nicht beeindrucken und hätte bereits vor dem Seitenwechsel ausgleichen können.

Firtinaspor Herne macht aus 0:1 die eigene Führung

Sieben Minuten nach Wiederanpfiff war es dann Kapitän Halil Aksoy, der eine Freistoßflanke von Mert Yagci zum 1:1 einköpfte. Nur zwei Minuten später wurde Sezer Köklüoglu am Strafraum von Koray Basar angespielt. Der junge Offensivspieler nahm all seinen Mut zusammen und traf den Ball so gut, dass er unhaltbar in der rechten Ecke des Westfalia-Gehäuses einschlug.

In der Schlussphase drückte Langenbochum auf den Ausgleich und konnte zwei Minuten vor dem Ende, aus dem Gewühl heraus, den 2:2-Endstand erzielen. Bereits am Sonntag geht es für Firtinaspor Herne um 15 Uhr im Auswärtsspiel beim SV Hilbeck (Willi-Hafer-Stadion, Werl) weiter.

Szenen aus Wattenscheid-Spiel: „Wir distanzieren uns davon ganz klar“

Zudem erhitzt das Firtina-Spiel gegen SW Wattenscheid vom vergangenen Sonntag weiterhin die Gemüter. SW-Spieler David Schroven soll während des Spiels bespuckt worden sein und hat bei der Polizei mittlerweile Anzeige erstattet.

„Solch unschöne Szenen haben auf dem Fußballplatz nichts zu suchen. Wir distanzieren uns davon ganz klar und sind im Moment dabei, den Vorfall intern aufzuarbeiten. Wir möchten uns auf diesem Weg aber auf jeden Fall bei allen entschuldigen, die diese Szenen auf unserer Anlage miterleben mussten“, sagt Firtina-Präsident Ihsan Cakmakli.

Tore: 1:0 (6.), 1:1 Aksoy (52.), 1:2 Köklüoglu (54.), 2:2 (88.).

Firtina: Wassmann; Aksoy, Gideroglu (85. Erdogan), Yilmaz, Arlat – Kacar, Basar (74. Altay), Ogbonna (89. Fidan), Köklüoglu, Awanchiri – Yagci.

Mehr Bilder und Artikel aus dem Herner und Wanne-Eickeler Sport gibt es hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben