A-Jugendfußball

DSC Wanne U19: Erlebnis auf Schalke, Lehrgeld in Lippstadt

Schwarz-Gelb gegen Blau-Weiß: Atakan Uzunbas (Nr. 61) und Eren Özat (Nr. 7) im Zweikampf zwischen DSC Wanne-Eickel und Schalke 04.

Schwarz-Gelb gegen Blau-Weiß: Atakan Uzunbas (Nr. 61) und Eren Özat (Nr. 7) im Zweikampf zwischen DSC Wanne-Eickel und Schalke 04.

Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Lippstadt.  Das 0:7 auf Schalke am Freitag war ein Highlight für die A-Jugend aus Wanne-Eickel. Das Ligaspiel beim SV Lippstadt am Sonntag dafür ärgerlich.

Die A-Jugend des DSC Wanne-Eickel hat auch das dritte Spiel der neuen Fußball-Westfalenliga verloren. Das Team von Serkan Besli und Soufian Arbib verlor 0:1 beim SV Lippstadt. „Wir zahlen im Moment noch Lehrgeld. Wir haben zwar viele Leute, die uns für die kämpferische Leistung auf die Schulter klopfen, aber dafür bekommen wir keine Punkte. Irgendwann wird sich dies aber auch ändern“, sagte DSC-Co-Trainer Soufian Arbib.

In der ersten Halbzeit waren die Gastgeber deutlich präsenter und hatten das Spiel unter Kontrolle. Dem DSC fehlte die Frische und die Schnelligkeit, so dass Lippstadt viel mehr Ballbesitz hatte, ohne sich jedoch zwingende Chancen zu erspielen.

Das 1:0 für den SVL fiel aus diesem Grund auch nach einer Ecke. Nach einer Ecke stand Tom Wonneberger am zweiten Pfosten komplett frei und musste den Ball nur über die Linie drücken.

DSC Wanne-Eickel wieder bei einem Standard erwischt

„Gegen Sprockhövel war es bereits eine Standardsituation, in Lippstadt hat uns diese eine Unachtsamkeit wieder die Punkte gekostet“, ärgerte sich Soufian Arbib. Zur Pause wechselte das Trainerteam gleich dreimal und brachte mit den neuen Akteuren viel mehr Aktivität und Frische auf den Platz.

Vor allem in der letzten halben Stunde waren die Gäste das deutlich bessere Team, obwohl auch Lippstadt nach Kontern immer wieder gute Einschussmöglichkeiten hatte. Moritz Brüggemann scheiterte gleich zweimal mit dem Kopf, die beste Chance auf den Ausgleich hatte jedoch der eingewechselte Wojciech Lewkowski.

Der Stürmer nahm den Ball 16 Meter vor dem Tor gut an, doch sein Schuss sprang von der Latte nicht ins Tor sondern zurück ins Feld. Kurz vor dem Ende wurde Erwin Besic im Strafraum gefoult, doch der Pfiff blieb aus. „In der letzten Saison hätten wir den Elfmeter sicher bekommen. Aktuell fehlt uns leider auch etwas das Glück“, so der DSC-Co-Trainer.

Niederlage im Test bei Schalkes U17 – trotzdem tolles Erlebnis

Am Freitagabend war der DSC für ein Testspiel zu Gast bei der B-Jugend des FC Schalke 04, die in der Bundesliga West an den Start geht. Die Partie endete zwar mit 7:0 für den S04, doch für die DSC-Akteure war es eine tolle Sache mal gegen Junioren-Nationalspieler antreten zu können.

„Das ist noch mal ein ganz anderes Tempo. Es war zudem ein schönes Erlebnis mal auf dem Trainingsgelände der Schalker zu spielen“, war Soufian Arbib trotz der Niederlage zufrieden.

Mehr Artikel und Bilder zum Sport in Herne und Wanne-Eickel lesen Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben