Jugendfussball

DSC Wanne stellt die Jugendabteilung neu auf

Den Klassenerhalt in der Landesliga hat die B-Jugend des DSC Wanne-Eickel (M. Felix Knappmann beim 2:1 über die TSG Sprockhövel) geschafft.

Den Klassenerhalt in der Landesliga hat die B-Jugend des DSC Wanne-Eickel (M. Felix Knappmann beim 2:1 über die TSG Sprockhövel) geschafft.

Foto: Rainer Raffalski / Funke Foto Services GmbH

Vollkommen neu stellt sich die Jugendabteilung des DSC Wanne-Eickel auf. Die Einteilung in vier Bereiche ist nicht die einzige Neuerung.

Die Jugendabteilung des DSC Wanne-Eickel stellt sich für die Saison 2019/2020 komplett neu auf. Die gesamte Abteilung wird ab sofort in vier unterschiedliche Bereiche, mit jeweils eigenen Verantwortlichen, unterteilt.

Der Bereich „Basic“ (U7-U11) wird von Stefan Bödecker koordiniert. Für den Bereich „Academy“ (U12-U16) ist Frank Laskowski zuständig. Michele Di Bari ist ab sofort verantwortlich für den Bereich „Performance“, der die erste Mannschaft sowie die A- und B-Jugend umfasst. Auch das Projekt „Perspektivteam“ unterliegt weiterhin seiner Verantwortung.

Serkan Besli wird neuer U19-Coach

Nachdem klar war, dass Michele Di Bari zur neuen Saison als sportlicher Leiter für den „Performance“-Bereich bei den Wannern zuständig sein wird, benötigte der DSC einen neuen Coach für die U19, die in der kommenden Saison in der Landesliga an den Start gehen wird. Mit Serkan Besli wurde nun ein neuer Trainer gefunden.

Im Senioren-Bereich war Besli zuletzt als Co-Trainer beim SV Wanne 11 und zuvor beim SV Sodingen tätig. „Er möchte nun zurück zu den Wurzeln, zurück zum Jugendfußball. Serkan hat viele Jahre in der Jugendabteilung bei Westfalia Herne gearbeitet. Er weiß sehr gut, wie man mit jungen Talenten umgeht“, freut sich Michele Di Bari über die Verpflichtung. Als Beslis Co-Trainer wird weiterhin Deniz Kizilboga agieren.

Zudem stellt der DSC Wanne-Eickel erstmals seit Jahren wieder eine U18, die in der Kreisliga A spielt. Dies wird von den Brüdern Adrian und Julius Noch trainiert. Beide kommen vom SV Sodingen, bei dem sie in der vergangenen Saison ebenfalls für die A-Jugend zuständig waren.

Trainerteam der U17 bleibt zusammen

Das Trainerteam der U17, die am Wochenende den Klassenerhalt in der Landesliga perfekt machte, bleibt zusammen. „Michael Groß, Tugay Karatas und Dominik Golla leisten hervorragende Arbeit. Wir sind froh, dass sie in dieser Konstellation weitermachen. Sie sind so etwas wie die Gesichter des DSC und haben erheblichen Anteil an der positiven Entwicklung der Jugendabteilung“, so der Sportliche Leiter Di Bari.

Torsten Fäller und Niklas Simpson trainieren die Torhüter

Um die einzelnen Spieler individuell zu verbessern, hat der DSC auf der Position des Torwarttrainers nachgebessert. So werden in der kommenden Saison Torsten Fäller, der lizensierter Torwarttrainer ist, und Niklas Simpson, Torhüter der ersten Mannschaft, mit den jungen Talenten zusammenarbeiten.

Während Torsten Fäller bei einzelnen Trainingseinheiten der U16 bis U23 dabei ist, wird Niklas Simpson einmal wöchentlich ein reines Torwarttraining anbieten. „Niklas hat in der vergangenen Saison bereits einige Einheiten geleitet und möchte in Zukunft seine Trainer-Lizenz machen“, erklärt Michele Di Bari.

Aljoscha Cramer als Athletik-Trainer für die U17 und die U19

Doch auch an die talentierten Feldspieler ist beim DSC Wanne-Eickel gedacht: So wird ab der kommenden Saison Aljoscha Cramer als Athletiktrainer fungieren und einmal wöchentlich das Training der U17 und U19 mitgestalten.

„Er war früher bei Westfalia Herne mein Co-Trainer, ehe er dann bei RW Essen als Co-Trainer im U16- und U17-Bereich tätig war. Bei Fortuna Düsseldorf arbeitete er im Nachwuchs-Leistungszentrum und als Trainer der Fußballschule. Er hat die DFB-Elite-Jugend-Lizenz, aber leider aus beruflichen Gründen nicht die Zeit eine Mannschaft als Coach zu übernehmen. Wir sind überglücklich, dass wir ihn in dieser Funktion für uns gewinnen konnten“, so Michele Di Bari über seinen früheren Trainerkollegen.

Aufbau einer Scouting-Abteilung

Auch hinter den Kulissen tut sich einiges. Der DSC Wanne-Eickel baut eine Scouting-Abteilung für den Jugendbereich auf, in der es in erster Linie um Sichtung und Bewertung von Talenten geht. Alle Ergebnisse werden in der eigenen Datenbank der Wanner gesammelt und ausgewertet.

„Hier sind wir aber noch am Anfang. Es sind jedoch bereits viele interessante Bewerbungen eingegangen“, sagt Michele Di Bari. Diesen Bereich baut der DSC Wanne-Eickel völlig neu auf.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben