Fußball

DSC beruft Tomaschewski zum Sportlichen Leiter

DSC-Regisseur Mathias Tomaschewski will zwar am Ball bleiben, soll aber auch im Hintergrund als Sportlicher Leiter die Fäden in der Hand halten.

Foto: Rainer Raffalski

DSC-Regisseur Mathias Tomaschewski will zwar am Ball bleiben, soll aber auch im Hintergrund als Sportlicher Leiter die Fäden in der Hand halten. Foto: Rainer Raffalski

Am Montag gab Fußball-Westfalenligist DSC Wanne-Eickel eine Personalentscheidung bekannt: Mathias Tomaschewski wird neuer Sportlicher Leiter.

Bis Ende Mai zog er noch im Mittelfeld des DSC Wanne-Eickel die Fäden, in der kommenden Saison wird Mathias Tomaschewski auch außerhalb des Platzes wichtige Entscheidungen für den Fußball-Verbandsligisten treffen. Der 32-Jährige übernimmt bei den Wanne-Eickelern das Amt des Sportlichen Leiters und tritt damit die Nachfolge von Jörg Kowalski an, der in dieser Aufgabe lange für den DSC tätig war.

Mathias „Toma“ Tomaschewski spielt bereits seit vier Jahren in der Mondpalast-Arena und ist dem Verein eng verbunden. „Ich freue mich, dass Mathias Tomaschewski die Funktion übernimmt. Wir werden jetzt gemeinsam die anstehenden Themen in Angriff nehmen“, freut sich Torsten Biermann, Vorstandsvorsitzender des DSC Wanne-Eickel, auf die Zusammenarbeit mit dem Mittelfeldstrategen.

Tomaschewski wird die Koordination im Seniorenbereich übernehmen und sich dabei eng mit Michele Di Bari, dem Jugendkoordinator der Schwarz-Gelben, abstimmen. „Ich freue mich auf die Aufgabe, da ich mich mit dem DSC sehr verbunden fühle“, so Mathias Tomaschewski, der trotz seiner Aufgabe als Sportlicher Leiter auch dem Westfalenligateam von Holger Flossbach weiterhin zur Verfügung stehen wird.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben