Dortmund/Herne. Der HC Westfalia Herne ärgert sich über eine verpasste Chance auf den Westfalenpokalsieg. Gegen Hombruch fehlte zu viel.

Es sind gut zwei Monate vergangen, seitdem die Spieler des HC Westfalia mal kein Jubelbild aus der Kabine in den sozialen Medien gepostet haben. Das gehört beim Handball-Oberligisten zum festen Ritual nach einem Sieg. Da stehen sie dann und jubeln in die Kamera. Fünfmal konnten die Herner das in den vergangenen Wochen so durchziehen. Ein sechstes Bild kam am Samstagabend nicht dazu.