Fussball - Kreisliga B

Arminia Sodingen zieht sich selbst aus dem Sumpf

Auch in diesem Jahr sind wieder Entscheidungsspiele möglich. Hier eine Szene aus 2018 aus dem Spiel SC Röhlinghausen - Zonguldakspor Bickern II.

Auch in diesem Jahr sind wieder Entscheidungsspiele möglich. Hier eine Szene aus 2018 aus dem Spiel SC Röhlinghausen - Zonguldakspor Bickern II.

Foto: Sabrina Didschuneit

Die Punktausbeute 2019 stimmt noch nicht bei Arminia Sodingen, dafür wieder andere wichtige Details. Falkenhorst II hingegen kämpft mit Problemen.

Gleich fünf Spieltage standen im März in der Herner Fußball-Kreisliga B auf dem Plan. Wir haben in unserem Monatsbericht wieder einige spannende Dinge von den Sportplätzen aus dem Stadtgebiet zusammengefasst.

Der Turm lebt!

Im Februar hatte es noch so ausgesehen, dass bei Arminia Sodingen so langsam die Lichter ausgehen. Nun aber hat sich die Truppe aus dem Volkspark mittlerweile wieder selbst aus dem Sumpf gezogen.

Zwar konnte in den bisherigen Meisterschaftsspielen in diesem Jahr noch kein Punkt erspielt werden, doch zumindest die Strukturen stimmen auf dem Platz am Fuße des Wasserturms wieder.

Mit Rüdiger Katola steht mittlerweile wieder der Coach an der Seitenlinie, der die Arminia auch Ende des vergangenen Jahres noch trainierte. Die Mannschaft tritt zudem wieder vollständig zu den Spielen an. Gegen die Top-Teams der Kreisliga B1, VfB Habinghorst und Wacker Obercastrop II, zeigte sie dann, trotz Niederlagen, starke Leistungen. So sollte der angestrebte Klassenerhalt nur Formsache sein.

Falkenhorst Herne II mit Problemen

Auf dem ersten und einzigen Abstiegsplatz der Kreisliga B1, ob direkt oder doch noch für die Relegation berechtigend, steht derzeit die zweite Mannschaft der DJK Falkenhorst.

Die Truppe vom Sportzentrum hat mit großen personellen Problemen zu kämpfen. Bei der zweiten Mannschaft der SG Castrop trat das Team bereits zum zweiten Mal in dieser Saison gar nicht an. Ein drittes Mal würde den direkten Abstieg und den Ausschluss vom Spielbetrieb bedeuten.

Beim FC Herne 57 begann die DJK das Spiel mit neun Akteuren, erst durch weitere Spieler aus der dritten Mannschaft, die nach ihrer 13 Uhr-Partie direkt zum Stadtgarten kamen, war die Mannschaft vollständig. Die Partie ging dennoch mit 0:6 verloren.

Spannender Abstiegskampf

Sehr interessant ist der Kampf gegen den Abstieg in der Kreisliga B2. Gleich sechs Teams spielen aktuell um den Klassenerhalt. Der Tabellenzehnte, SC Pantringshof, hat nur sechs Punkte Vorsprung auf den Tabellenletzten, den SV Röhlinghausen.

Dazwischen tummeln sich noch so namhafte Teams wie die DJK Falkenhorst, bei der mittlerweile Ex-Torhüter Stefan Koik das Sagen an der Seitenlinie hat, der RSV Wanne oder der ASC Leone.

Allesamt Teams, die mit deutlich höheren Ambitionen in diese Saison gegangen sind.

Hartes Aufstiegsrennen

In der Kreisliga B1 hat der VfB Habinghorst mittlerweile sieben Zähler Vorsprung auf die Verfolger, in der Gruppe zwei hält die Reserve der Sportfreunde Wanne den Abstand auf Platz zwei konstant bei vier Punkten. Beide Teams würden aktuell direkt in die A-Liga aufsteigen. „Es wird noch ein harter Kampf bis zum Ende“, ist sich SF-Coach Mike Maceri trotz des Vorsprungs sicher.

Während Firtinaspor Herne II in der B2 den zweiten Tabellenplatz sicher haben sollte, kämpft in der Gruppe eins die zweite Mannschaft von Fortuna Herne gegen das punktgleiche Team von Eintracht Ickern um den Aufstiegs-Relegationsplatz.

In der B2 stehen im Moment der SV Röhlinghausen und der ASC Leone auf dem letzten und vorletzten Platz, in der B1 hat Arminia Ickern II zurückgezogen und ist bereits als erster Absteiger bekannt. Auf dem Relegationsrang rangiert die DJK Falkenhorst Herne II. Die letzten sieben Spieltage versprechen also noch eine Menge Spannung.

>> Viele Blicke richten sich in die Bezirksliga

Wie es nach dem letzten Spieltag im Auf- und Abstiegskampf der Herner Fußball-Kreisliga B aussieht, hängt ausschließlich an den Teams des Fußballkreises Herne/Castrop-Rauxel, die in den Bezirksliga-Gruppen neun und zehn zu Hause sind.

Sollte kein Team aus dem Fußballkreis 15 in die Kreisliga A absteigen, wonach es derzeit auch aussieht, würde es zum einen ein Relegationsspiel der beiden Gruppenzweiten um den dritten Aufstiegsplatz in die A-Liga geben.

Es würden aber auch die beiden Vorletzten im Relegationsspiel um den Klassenerhalt in der B-Liga kämpfen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben