Tischtennis Verbandsliga

Winz-Baak verliert das letzte Spiel vor der Unterbrechung

Adrian Klimas holte zwei Punkte für den VfL Winz-Baak.

Adrian Klimas holte zwei Punkte für den VfL Winz-Baak.

Foto: aku / FUNKE Foto Services

Hattingen.  Gegen Bönen II fehlt dem VfL Winz-Baak das nötige Glück. Der Verband unterbricht die Saison bis Ende Dezember. Wie es dann weitergehen soll.

Ohne es zu wissen, hat der VfL Winz-Baak das vorerst letzte Spiel in der Tischtennis-Verbandsliga bestritten. 5:7 verloren die Nordstädter ihre Nachholpartie beim TTF Bönen II. Der Westdeutsche Tischtennisverband hat die Saison nun erst einmal bis zum Ende des Jahres unterbrochen.

Geplant ist es, die Saison im Januar fortzusetzen, allerdings wird auf eine Rückrunde verzichtet und nur die Spiele der Hinrunde werden ausgetragen. Alle Teams treffen in dieser Spielzeit also nur einmal aufeinander.

Den Winz-Baakern bleibt eine Revanche in der Rückserie verwehrt

Den TTF Bönen II wird der VfL also nicht in Hattingen begrüßen können, ein Rückspiel mit Aussicht auf eine Revanche hätte den Winz-Baakern aber gut gefallen, denn sie verloren nur sehr knapp.

Der VfL musste in Bönen auf drei wichtige Spieler verzichten: Robin Göbel, Nicklas Karsten und Sven Berger fehlten. Dafür sprangen Daniel Krause sowie Daniel und Lars Willhardt aus der zweiten Mannschaft ein.

Drei Fünf-Satz-Spiele gehen an die Gastgeber

Zunächst sah es so aus, als könnten die Nordstädter zumindest ein Remis aus Bönen entführen. Die ersten beiden Spiele im oberen Paarkreuz gewannen sie und Adrian Klimas holte in der Mitte den dritten Sieg, doch im Verlauf der Partie fehlte dem VfL auch das nötige Glück. Dreimal fiel die Entscheidung im fünften Satz und dreimal holten die Gastgeber die Punkte.

„Das ist natürlich immer besonders ärgerlich“, sagte VfL-Spieler Daniel Krause. „Bei David Willhardt hat es mir vor allem Leid getan.“ Der Ersatzspieler, einer der Topspieler der Winz-Baaker Bezirksliga-Truppe, kämpfte sich in seinen beiden Spielen immer wieder heran, doch in den entscheidenden Momenten hatten seine Gegner das glücklichere Händchen.

Daniel Krause: „Wir sind immer noch sehr optimistisch.“

In der Tabelle steht der VfL aktuell auf einem Abstiegsrelegationsplatz, doch noch sind die Winz-Baaker optimistisch, dass es für den Klassenerhalt in der Verbandsliga reichen wird.

„Ein Sieg gegen Bönen war ja nicht eingeplant“, sagte Daniel Krause. „Jetzt gib es erst einmal eine lange Pause, in der wir hoffentlich aber trainieren können. Und gegen Annen und Bergneustadt III können wir dann definitiv gewinnen.“

TTF Bönen II - VfL Winz-Baak 7:5

VfL: Wesener 3:0/2:3, Reuther 3:0/0:3, Krause 0:3/0:3, Klimas 3:1/3:0, D. Willhardt 2:3/1:3, L. Willhardt 2:3/0:3.

Mehr aktuelle Artikel aus dem Sport in Hattingen und Sprockhövel:


Alle Sportnachrichten und Bilder aus Hattingen und Sprockhövel finden Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben