Fußball Landesliga

Welper holt den ersten Landesliga-Sieg: 4:0 gegen Horst 08!

Welpers Sidney Rast (l.) zeigte eine klasse Vorstellung für die Hattinger gegen Horst 08. Mit tollen Pässen setzte er seine Mitspieler immer wieder mustergültig in Szene und letztlich traf er auch noch zum 3:0.

Welpers Sidney Rast (l.) zeigte eine klasse Vorstellung für die Hattinger gegen Horst 08. Mit tollen Pässen setzte er seine Mitspieler immer wieder mustergültig in Szene und letztlich traf er auch noch zum 3:0.

Foto: Bastian Haumann / FUNKE Foto Services

Hattingen.  Klarer Plan, klares Ergebnis – so das Fazit nach dem Sieg der Hattinger in der Fußball-Landesliga gegen Horst. Es war aber nicht alles perfekt.

Erster Heimauftritt in der Fußball-Landesliga, erster Sieg – Aufsteiger SG Welper gewann gegen den SV Horst-Emscher 08 mit 4:0 und lieferte ein starkes Spiel ab.

Das eigene Spiel durchbringen, die Partie kontrollieren und Umschaltmomente der Gegner unterbinden, der Plan der SG Welper war klar und diesen setzten die Gastgeber auch richtig gut um. Die Sportgemeinschaft war dominant im Zentrum und durch zielgenaue Diagonalbälle wurden die Außenspieler immer wieder in Szene gesetzt. Über Außen wurde dann auch das 1:0 eingeleitet.

SG Welper: Wasserloos hätte schon früher für Klarheit sorgen können

Sidney Rast lief von der rechten Seite ins Zentrum hinein und spielte einen tollen Pass zum gestarteten Tim Wasserloos. Der Stürmer verarbeitete die Kugel mit einem Kontakt und schloss in die untere rechte Ecke ab.

In der Folge hatten die Welperaner Chancen, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben und das Spiel so zu beruhigen, doch zweimal war der Torschütze des Führungstreffers ein bisschen zu hektisch beim Abschluss.

Die Gäste blieben also im Spiel und waren dann auch gefährlich. Einmal schmiss sich Welpers Keeper Sven Möllerke einem Schuss aus wenigen Metern in den Weg und nur wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff klatsche ein Versuch der Gelsenkirchener gegen die Latte. Da hatte das Hong-Team das nötige Glück.

Trainer Hong sieht eine Schwäche: Welper lässt das Spiel zu lange offen

Die Welperaner waren auch zu Beginn des zweiten Durchgangs die bessere Mannschaft und wieder hatten sie große Gelegenheiten. Tim Wasserloos köpfte nach einer Vorlage von Sidney Rast, der einen sehr guten Eindruck hinterließ, nur wenige Zentimeter vorbei und Serdar Bastürk schoss aus zentraler Position knapp rechts daneben.

„Wir haben es verpasst, die Partie frühzeitig zu entscheiden. Das ist das einzige, was ich meinem Team vorwerfen kann“, sagte Welpers Coach Seung-Man Hong. So etwas kann sich auch rächen. Chancen zum Ausgleich hatten die Gäste.

Meist stand SG-Keeper Möllerke im Weg, und einmal klärte Mittelfeldabräumer Marc Kaulitzky in letzter Not. „Zum Glück haben wir unsere kurze Schwächephase unbeschadet überstanden und die Ruhe bewahrt“, erklärte Hong.

Mit dem 2:0: Marvin Grumann entscheidet die Partie

Als Marvin Grumann in der 75. Minute dann das 2:0 erzielte, war die Partie aber entschieden. Nach einer schnellen Seitenverlagerung spielte Rechtsverteidiger Aykut Akyildiz die Kugel in den Strafraum, Grumann nahm den Ball an, erkannte eine kleine Lücke und zog ins untere linke Eck ab. Wenige Minuten später legte Sidney Rast nach einem schönen Doppelpass mit Grumann das dritte Welperaner Tor nach.

Und auch dem eingewechselten Dustin Najdanovic gelang noch ein Treffer. Er schoss den Ball aus kurzer Distanz über die Linie, nachdem der sehenswerte Versuch von Kapitän Tim Dudda von der Latte abgeprallt war.

„Horst-Emscher war immer gefährlich, aber wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht“, sagte Hong.

So lief das Spiel: SG Welper - SV Horst-Emscher 4:0

Tore: 1:0 Tim Wasserloos (25.), 2:0 Marvin Grumann (75.), 3:0 Sidney Rast (77.), 4:0 Dustin Najdanovic (87.).

SGW: Möllerke, Krawinkel, Heinrich, Backenecker, Akyildiz, Kaulitzky, Dudda, Grumann (80. Bergheim), Bastürk (85. Abanoz), Wasserloos (72. Najdanovic), Rast (88. Pemöller).

Mehr Artikel und Bilder aus dem Sport in Hattingen und Sprockhövel finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben