Volleyball Bezirksliga

TuS Hattingen erzielt glatten Sieg gegen den TV Wanne

Die Spielerinnen des TuS Hattingen jubeln über ihren 3:0-Erfolg.

Die Spielerinnen des TuS Hattingen jubeln über ihren 3:0-Erfolg.

Foto: Biene Hagel / Funke Foto Services

Hattingen.  Nach anfänglichen Problemen steigern sich der TuS Hattingen. Sie rufen ihr Trainingskapital ab und punkten vor allem auf zwei Positionen.

Die Bezirksliga-Damen des TuS Hattingen sind gut aus der Herbstpause gekommen und haben nach einer Leistungssteigerung den TV Wanne glatt mit 3:0 besiegt. Dabei freute die Trainer besonders, dass sich die Arbeit aus dem Training auf dem Feld auszahlte.

Der erste Satz war noch sehr umkämpft und von Fehlern auf beiden Seiten geprägt, da sich die Teams erst in die Partie hineinfinden musste. „Bei uns waren es Aufschlagfehler und Fehler bei der Annahme“, erzählte Trainerin Ayca Sarkin. Die Hernerinnen leisteten sich oft bei ihren Angaben Fehler. So zog sich der Satz in die Länge und wurde erst durch durch das 26:24 entschieden.

Knoten platzt im zweiten Satz

Mit dem ersten Punkt spielte der TuS wesentlich stabiler, auch, wenn die Hattingerinnen eine Weile brauchten, um in den Satz zu kommen. Doch dann platzte der Knoten. „Alina Grunwald hat im Block alles dicht gemacht, was wir dicht machen konnten und Celina Weinberg ihre Angriffsschläge allesamt zum Punkt gebracht“, freute sich Sarkin. So gewann der TuS mit 25:17.

Genauso deutlich fiel der dritte Satz aus, den die Gastgeberinnen nun dominierten und sehr sicher auftraten. So, wie sie es zuvor auch einstudiert hatten. „Wir haben fast alle Fehler abgestellt, vernünftige Aufschläge, konsequente Annahme und gute Blocks gezeigt“, sagte Sarkin zu der Leistung ihrer Mannschaft. Die Punkte, die dem TV Wanne in diesem Satz gelangen, waren einige gut platzierte Bälle, die von den erfahrenen Spielerinnen aus den eigenen Reihen geschlagen wurden. Dennoch war der Satz eine klare Sache und der Grund für den ersten glatten Sieg und drei volle Punkte.

TuS Hattingen tankt Selbstvertrauen

„Das Können ist bei unsere Mädels vorhanden, nun kommt auch das Selbstvertrauen dazu“, hat Sarkin festgestellt, die sehr motivierende Ansprachen hält und nach dem am Ende eindeutigen Sieg optimistisch auf die nächsten Partien blickt.

TuS Hattingen – TV Wanne 3:0

Sätze: 26:24, 25:17, 25:17.

TuS: Grunwald, Mai, Morlock, A. Sponagel-Becker, L. Sponagel-Becker, A. Timmer, L. Timmer, L. Weidemann, R. Weidemann, Weinberg, Zwilling.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben