Handball Testspiel

TuS Hattingen bietet Oberligist TuS Bommern die Stirn

Linus Grossmann hat für den TuS Hattingen sechs Tore im Testspiel gegen den Oberliga-Aufsteiger TuS Bommern geworfen.

Linus Grossmann hat für den TuS Hattingen sechs Tore im Testspiel gegen den Oberliga-Aufsteiger TuS Bommern geworfen.

Foto: Biene Hagel / FUNKE Foto Services

Hattingen.  Vom TuS Bommern trennt sich der TuS Hattingen 32:32. Die Rot-Weißen haben sich erneut gut präsentiert – trotz einiger fehlender Spieler.

Eigentlich hätten es an diesem Wochenende gleich zwei Testspiele für den Handball-Verbandsligisten TuS Hattingen werden sollen, aber durch die kurzfristige Absage der HSG Menden III für den gestrigen Sonntag, blieb nur das Duell gegen den ehemaligen Ligarivalen und frisch gebackenen Oberliga-Aufsteiger TuS Bommern am Freitagabend. Und das hatte es in sich. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem leistungsgerechten 32:32.

„Wir haben uns insgesamt gut präsentiert, zumal wir auch nicht in kompletter Besetzung antreten konnten“, bilanzierte Trainer Kai Henning nach der Partie. So konnte er beispielsweise zwar auf den angeschlagenen Torjäger Kai Werthebach zurückgreifen, der aber konnte sein normales Niveau nicht abrufen und ein weiterer Spieler stand für den linken Rückraum nicht zur Verfügung. „Das war natürlich nicht optimal, aber wir konnten das einigermaßen kompensieren“, so Henning, der aber auch einige Dinge kritisierte.

TuS Hattingen vergibt noch viele Chancen

So beklagte der TuS-Coach, dass seine Jungs viel zu viele Chancen liegen ließen und es auch im Spielaufbau manchmal an Kleinigkeiten scheiterte. Gut gefallen haben Henning hingegen das Tempogegenstoß-Verhalten und der Kampfgeist seiner Mannschaft. „Die Jungs haben über den Kampf ins Spiel zurückgefunden, haben nie aufgegeben und sogar einen zwischenzeitlichen Fünf-Tore-Rückstand wettgemacht. Und quasi mit der Schlusssirene fiel dann durch Linus Grossmann der verdiente Ausgleich für uns.“

Und eine weitere Sache gefiel dem Hattinger Übungsleiter ganz besonders: „Es war ein tolles Erlebnis, endlich mal wieder vor ein paar Zuschauern zu spielen und das Klatschen und die ,Ah’s’ und ,Oh’s’ zu hören. Da hat man gemerkt, dass die Vorfreude langsam steigt. Es wird wirklich Zeit, dass es bald wieder losgeht.“

Noch zwei Testspiele für den TuS Hattingen vor Ligastart

Vorher stehen am kommenden Wochenende aber noch zwei Testspiele für die Rot-Weißen an. Für Freitag wurde kurzfristig ein Spiel gegen den Landesligisten HSG Schwerte/Westhofen organisiert und am Sonntag steht dann das „Rückspiel“ gegen Bommern an.

„Wir wissen schon, dass Bommern dann 63 Zuschauer in die Halle lassen darf. Vielleicht machen wir am Freitag in der Kreissporthalle auch einen Testlauf mit Zuschauern, aber da müssen wir uns noch abstimmen. Ich würde mich freuen, wenn es klappt“, so der TuS-Coach.

So haben sie gespielt

TuS Bommern – TuS Hattingen 32:32

Tus: Bieber, Jedhoff; Oberste-Lehn (1), M. Sinnemann (1), Jo. Jäger (3), Bothmann, Werthebach (2), Grossmann (6), Kilfitt (2), Gusewski (5/2), Dobrodt (7), J. Sinnemann (2).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben