WAZ-Pokal

TuS Hasslinghausen startet durch - Wetter auf Platz zwei

Winz-Baaks Torwart Tobias Swieca pariert einen Schuss des FC Wetter. Am Ende setzte sich der Vorjahressieger aber mit 4:0 gegen den VfL durch. 

Winz-Baaks Torwart Tobias Swieca pariert einen Schuss des FC Wetter. Am Ende setzte sich der Vorjahressieger aber mit 4:0 gegen den VfL durch. 

Foto: Bastian Haumann

Sprockhövel.   Der A-Kreisligist gewinnt in der Vorrunde alle Spiele. Auf Platz zwei folgt Vorjahressieger FC Wetter 10/30.

Große Überraschung am Freitagabend: In der Vorrunden-Gruppe B ging der TuS Hasslinghausen als Sieger durchs Ziel. Auf dem zweiten Platz folgte Vorjahressieger FC Wetter 10/30.

Zunächst spricht viel für den FC Wetter

Der FC Wetter 10/30 hatte im vergangenen Jahr die 29. Auflage des Turniers in der Sprockhöveler Glückauf-Halle gewonnen - damals noch als Bezirksligist. Inzwischen ist Wetter in die Landesliga aufgestiegen und ging auch deshalb als einer der Turnierfavoriten an den Start. Wetter setzte sich dann auch schnell durch klare Siege gegen Winz-Baak (5:0) und SC Obersprockhövel II (5:2) an die Spitze der Gruppe.

Hasslinghausen setzt erstes Ausrufezeichen

Doch Wetter hatte einen hartnäckigen Verfolger – und zwar den TuS Hasslinghausen. Der A-Kreisligist setzte sich nämlich nach dem 2:0 gegen den B-Ligisten VfL Winz-Baak auch gegen den Bezirksligisten VfB Schwelm mit 4:2 durch. Schwelm ging zwar in Führung, doch dann drehten Mounir Sallami und Julien Defontaine die Partie. Schwelm glich noch einmal aus, doch die letzten beiden Treffer setzten schließlich die Hasslinghauser durch Abderrahman Chaoui, der 15 Sekunden vor der Schlusssirene traf, und durch Enzo Carignano, der das 4:2 erzielte, nachdem Schwelm den Torwart vom Feld genommen hatte.

Der TuS bezwingt auch den Titelverteidiger

Und damit waren die Hasslinghauser im Turnier angekommen. Jetzt waren sie heiß, jetzt wollten sie mehr. Und sie bekamen mehr. Denn der TuS schlug bei seinem dritten Auftritt den klar favorisierten FC Wetter und setzte sich damit an die Spitze des Feldes. Andre da Silva brachte des TuS in Führung, und nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich des FC Wetter sorgten Mounir Sallami mit zwei Toren und Enzo Carignano, der einmal traf, für den 4:1-Endstand und damit für eine große Überraschung.

Aber der TuS setzte noch einen drauf. Hasslinghausen schlug dann auch den SC Obersprockhövel II mit 2:1 und zog damit mit der optimalen Ausbeute von zwölf Punkten aus vier Spielen in die Endrunde ein.

Alle Spiele auf einen Blick

28. - 30. Dezember Vorrunde

Gruppe A: Freitag, 28. Dezember: VfL Gennebreck - TSG Sprockhövel 1:5; DJK Ruhrtal Witten - SG Welper 2:2; Hedefspor - VfL Gennebreck 3:2; TSG Sprockhövel - DJK Ruhrtal Witten 5:0; SG Welper - Hedefspor 2:2; Gennebreck - Ruhrtal Witten 0:20:2; Hedefspor - TSG Sprockhövel 1:3; SG Welper - Gennebreck 6:1; Ruhrtal Witten - Hedefspor 4:2; TSG Sprockhövel - SG Welper 2:4.


Gruppe B: VfL Winz-Baak - FC Wetter 0:4; SC Obersprockhövel II - VfB Schwelm 1:2; TuS Hasslinghausen - VfL Winz-Baak 2:0; FC Wetter - SC Obersprockhövel II 5:2; VfB Schwelm - Hasslinghausen 2:4; Winz-Baak - Obersprockhövel II 2:0; Hasslinghausen - Wetter 4:2; Schwelm - VfL Winz-Baak 4:0; SC Obersprockhövel II - Hasslinghausen 1:2; Wetter - Schwelm 4:2.


Gruppe C: Samstag, 29. Dezember: 16 Uhr: Hammerthaler SV - BW Voerde; 16.32 Uhr: SpVg Linderhausen - TuS Hattingen; 17.04 Uhr: TSG Sprockhövel II - Hammerthaler SV; 17.36 Uhr: Voerde - Linderhausen; 18.08 Uhr: TuS Hattingen - TSG II; 18.40 Uhr: Hammerthal - Linderhausen; 19.12 Uhr: TSG II - Voerde; 19.44 Uhr: TuS Hattingen - Hammerthal SV; 20:16 Uhr: Linderhausen - TSG II II; 20.48 Uhr: Voerde - TuS Hattingen.


Gruppe D: 16.16 Uhr: Hiddinghauser FV - SC Obersprockhövel; 16.48 Uhr: SV Herbede - Bochum-Linden; 17.20 Uhr: TuS Blankenstein - Hiddinghauser FV; 17.52 Uhr: Obersprockhövel - Herbede; 18.24 Uhr: Bochum-Linden - Blankenstein; 18.56 Uhr: Hiddinghausen - Herbede; 19.28 Uhr. Blankenstein - Obersprockhövel; 20 Uhr: Bochum-Linden - Hiddinghausen; 20.32 Uhr: Herbede- Blankenstein; 21.04 Uhr: Obersprockhövel - Bochum-Linden.


Der TuS Blankenstein hat seine Mannschaft kurzfristig vom Turnier zurückgezogen. Ob in der Gruppe D eine Ersatzmannschaft einspringt oder nur mit vier Mannschaften gespielt wird, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Endrunde

Sonntag, 30. Dezember: Das erste Spiel der Endrunde wird um 16 Uhr angepfiffen. Das Finale in der Sprockhöveler Glückauf-Halle wird ab 19.35 Uhr ausgetragen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben