Fußball Oberliga

TSG Sprockhövel: Negativer Test und ein neuer Coronaverdacht

Für Yakup Göksu und die TSG Sprockhövel heißt es weiter abwarten, bis das Ergebnis des Coronatests eines Spielers vorliegt.

Für Yakup Göksu und die TSG Sprockhövel heißt es weiter abwarten, bis das Ergebnis des Coronatests eines Spielers vorliegt.

Foto: Walter Fischer / Funke Foto Services GmbH

Sprockhövel.  Die Oberliga-Mannschaft der TSG Sprockhövel trainiert momentan nicht gemeinsam. Nach einem negativen Coronatest gibt’s noch einen Verdachtsfall.

Die TSG Sprockhövel kann bei einem geäußerten Coronaverdacht eines Spielers der Oberliga-Mannschaft aufatmen: der Test ist negativ ausgefallen. „Wir haben allerdings nun noch einen Spieler, der ein Verdachtsfall ist, sein Testergebnis liegt bislang aber noch nicht vor“, sagt der Sportliche Leiter, Yakup Göksu.

Solange das Ergebnis offen ist, trainiert das Team nicht gemeinsam, die Spieler halten sich individuell fit.

+++ Aktuelle Fallzahlen aus Ihrer Stadt, neue Verordnungen, neue Erkenntnisse der Impfstoff-Forschung: Das Corona-Update hält Sie auf dem Laufenden. Hier kostenlos für den Newsletter anmelden! +++

TSG Sprockhövel ist am Wochenende nicht im Einsatz

Am Wochenende ist ohnehin schon vergangene Woche das Spiel beim Holzwickeder SC aufgrund hoher Corona-Fallzahlen im Kreis Unna vom Fußball- und Leichtathletikverband abgesetzt worden. Am Mittwoch war aus Sicherheitsgründen das Liga-Nachholspiel gegen den SV Schermbeck abgesagt worden.

Mehr aktuelle Artikel aus dem Sport in Hattingen und Sprockhövel:


Alle Sportnachrichten und Bilder aus Hattingen und Sprockhövel finden Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben