Fußball Testspiel

TSG Sprockhövel lässt der SpVg. Schonnebeck keine Chance

Sprockhövels Timo Krampe war präsent und hartnäckig in den Zweikämpfen und erzielte zudem in der 13. Minute das 1:0 für die TSG Sprockhövel.

Sprockhövels Timo Krampe war präsent und hartnäckig in den Zweikämpfen und erzielte zudem in der 13. Minute das 1:0 für die TSG Sprockhövel.

Foto: Biene Hagel

Sprockhövel.   Die Mannschaft von Trainer Andrius Balaika beeindruckt mit einer tollen Defensivleistung und gewinnt verdient mit 3:0

Der TSG Sprockhövel gelang im Testspiel gegen den Niederrhein-Oberligisten SpVg. Schonnebeck ein glatter 3:0-Erfolg. Die Sprockhöveler bestimmten die Partie in der heimischen GFT-Arena und verdienten sich so auch diesen deutlichen Sieg.

Starke Defensive

Besonders stark präsentierte sich die Elf von Trainer Andrius Balaika in der Defensive. Die Gäste aus Schonnebeck hatten kaum passende Antworten auf die disziplinierte Abwehrarbeit der Gastgeber. „Wir stehen aktuell wirklich sehr stabil“, sagte Patrick Rohde, Sportlicher Leiter der Sprockhöveler. „Ich hoffe, dass wir diese Form mit in die Meisterschaft nehmen können. Das wäre wichtig.“

Konter führt zum 3:0

Die ersten beiden Tore durch Timo Krampe und Tim Oberdorf fielen vor der 20. Minute und auch durch ein wenig Mithilfe des gegnerischen Keepers, der nicht seinen besten Tag erwischte. Das dritte Tor, das der eingewechselte Christian Antwi-Adjej markierte, resultierte jedoch aus einer gut-ausgespielten Kontersituation. „Das war ein guter Test“, sagte Rohde abschließend.

Für die Sprockhöveler geht am Mittwoch. Im vorletzten Testspiel der Wintervorbereitung trifft das Balaika-Team auf den FC Wetter. Anstoß ist um 19 Uhr in der GFT-Arena.

TSG Sprockhövel - SpVg. Schonnebeck 3:0
Tore: 1:0 Timo Krampe (13.), 2:0 Tim Oberdorf (17.), 3:0 Christian Antwi-Adjej (73.).
TSG: Staudt, Budde, Oberdorf, Hauswerth, Dytko (57. Diame), Casalino (62. Cosgun), Krafft, Krampe, Sindermann, Restieri (57. Antwi-Adjej), Bulut.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben