Fußball Kreisliga A

TSG Sprockhövel II gibt Haßlinghausen vor Derby keine Tipps

Der Co-Trainer des TuS Hasslinghausen, Christian Parlow, holt sich sonst schon mal Tipps von der TSG Sprockhövel II. Nun steht das Derby zwischen beiden an.

Der Co-Trainer des TuS Hasslinghausen, Christian Parlow, holt sich sonst schon mal Tipps von der TSG Sprockhövel II. Nun steht das Derby zwischen beiden an.

Foto: Biene Hagel / FUNKE Foto Services

Sprockhövel.  In der Kreisliga A treffen die Reserve der TSG Sprockhövel und der TuS Hasslinghausen aufeinander. Was das Spiel für die Trainer ausmacht.

Zwei Mannschaften aus der gleichen Stadt treffen am Sonntag in der Kreisliga A aufeinander. Die TSG Sprockhövel II empfängt den TuS Hasslinghausen (18 Uhr). Der Respekt voreinander ist groß, böses Blut gibt es nicht, doch gewinnen wollen beide Teams dieses Derby.

„In den vergangenen Jahren gab es für uns in Sprockhövel nichts zu holen“, sagt Haßlinghausens Co-Trainer Christian Parlow. „Dennoch spiele ich immer gerne gegen die TSG, da sind viele nette Leute und es macht Spaß.“ Das Verhältnis zwischen der TSG und dem TuS sei richtig gut, so Parlow, der TSG-Coach Kevin Busch schon mehrfach nach Tipps fragte, weil die Blauen immer eine Woche zuvor gegen den Gegner spielten, der dann auf den TuS traf. „Diesmal habe ich nicht gefragt, Kevin hätte mir wohl auch nicht viel verraten“, scherzt Parlow.

TSG Sprockhövel II schickt dem TuS Hasslinghausen oft Infos

Doch auch in der Vorwoche, als es gegen Volmarstein ging, erkundigte sich Parlow nicht bei Kevin Busch. „In den Wochen zuvor haben wir geschrieben oder Sprachnotizen hin- und hergeschickt, da hat Haßlinghausen alle Spiele gewonnen“, sagt Busch. „Als Analyst war ich ja wohl gar nicht schlecht.“

Beim Aufeinandertreffen werden sich die beiden Teams trotz der guten Beziehungen nichts schenken, beide Mannschaften wollen die drei Punkte holen, um den Blick in der Tabelle nach oben richten zu können. „Es wird ein schwieriges Spiel, Haßlinghausen hat einen guten Angriff, aber wir spielen zu Hause und da werden wir alles für einen Sieg tun“, sagt der TSG-Coach. Ähnlich sieht es Parlow: „Die Tagesform wird entscheiden. Und dann werden wir sehen, wer gewinnt.“

Achtung: Aufgrund einer Verfügung des Ennepe-Ruhr-Kreises gilt nun auf den Fußballplätzen Maskenpflicht während des Aufenthalts – auch auf den Steh- und Sitzplätzen!

Mehr aktuelle Artikel aus dem Sport in Hattingen und Sprockhövel:

Alle Sportnachrichten und Bilder aus Hattingen und Sprockhövel finden Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben