Frauenfußball Landesliga

SuS Niederbonsfeld steht vor kniffliger Pflichtaufgabe

Kimberly Klimas und der SuS Niederbonsfeld müssen zum Vorletzten und ihre Leistung auch gegen die Kleinen unter Beweis stellen.

Kimberly Klimas und der SuS Niederbonsfeld müssen zum Vorletzten und ihre Leistung auch gegen die Kleinen unter Beweis stellen.

Foto: Michael Korte / FUNKE Foto Services

Hattingen.  Die Damen aus Niederbonsfeld wollen den Anschluss an die Tabellenspitze halten. Gerade gegen die Kleineren tun sie sich aber schwer.

Die Frauenmannschaft des SuS Niederbonsfeld fährt am Sonntag zur DJK Adler Union Frintrop, die auf dem vorletzten Platz in der Tabelle steht (Anstoß: 15 Uhr) und möchte dort an den zuletzt zufriedenstellenden Leistungen gegen den Tabellenzweiten anknüpfen, was aber nicht einfach wird.

Für die Elf vom Trainergespann Arend Teitscheid/Jörg Schwarz gilt es, die nächsten drei Punkte einzufahren, um sich hinter den Spitzenplätzen zu halten. Aktuell belegt die Mannschaft von der Kohlenstraße den vierten Platz und hat erst einmal die Punkte an den Gegner abgegeben.

Rollen für das Spiel sind klar verteilt

„Die Rollen für das Spiel sind klar verteilt“, sagt deshalb auch SuS-Co-Trainer Jörg Schwarz, dem nur Marie Lümmer (Urlaub) und Stefanie Bretschneider (verletzt) nicht zur Verfügung stehen – allerdings zwei wichtige Spielerinnen.

„Wir wollen natürlich nach der Galavorstellung in der vergangenen Woche wieder als Sieger vom Platz gehen. Das wird allerdings kein Selbstläufer werden. Zum einen müssen wir die Konzentration hochhalten und zum anderen wird Adler eine eher defensive Herangehensweise zeigen“, schätzt Schwarz. Damit hatte sich der SuS zuletzt gegen BW Fuhlenbrock (3:3) und FSC Mönchengladbach (4:3) schwer getan.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben