Frauenfußball Landesliga

SuS Niederbonsfeld fordert Tabellenführer Gustorf-Gindorf

Britta-Marie Auer trifft mit dem SuS Niederbonsfeld auf den Tabellenführer.

Britta-Marie Auer trifft mit dem SuS Niederbonsfeld auf den Tabellenführer.

Foto: Manfred Sander / Funke Foto Services

Hattingen.  Nach einer zuletzt zähen Leistung und knappem Sieg gehen die SuS-Damen ins Spitzenspiel. Vor der Offensive der Gegner müssen sie gewarnt sein.

Nachdem sich die Damen des SuS Niederbonsfeld am vergangenen Sonntag nach zwei spielfreien Wochenende gegen den FSC Mönchengladbach sehr schwer taten und nur knapp gewonnen haben, fordern sie nun den Tabellenführer, die Spielvereinigung Gustorf-Gindorf.

„Andere Mannschaften haben sich am vergangenen Spieltag auch schwer getan. Nun haben wir die Chancen, uns gegen den Spitzenreiter wie gewohnt zu präsentieren,“ schaut Co-Trainer Jörg Schwarz dem Spiel positiv entgegen. Er warnt vor allem vor der Offensivstärke der Gegnerinnen.

Spitzenreiter hat die besten Torjägerinnen in seinen Reihen

„Da kommt einiges auf uns zu. Wir müssen dagegenhalten, wenn wir uns weiter in der oberen Tabellenregion etablieren wollen“, betont Schwarz. Mit Vanessa Wistuba (bislang neun Tore) und Sophia Molnar (sechs Tore) hat der Liga-Primus die aktuell beiden besten Torjägerinnen der Liga.

Personell könne der SuS aus dem Vollen schöpfen. Mit Britta-Marie Auer und Marie Lümmer stehen die beiden Niederbonsfelderinnen bereit, die bsi jetzt jeweils viermal getroffen haben.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben