Frauenfußball Landesliga

SuS Niederbonsfeld begeht zu viele Fehler in der Abwehr

Musste tatenlos mit ansehen, wie sich seine Defensive ausspielen lässt: Niederbonsfeld-Trainer Jörg Schwarz.

Musste tatenlos mit ansehen, wie sich seine Defensive ausspielen lässt: Niederbonsfeld-Trainer Jörg Schwarz.

Foto: Walter Fischer / FUNKE Foto Services

Hattingen.  Niederbonsfeld holt zweimal einen Rückstand auf, doch in der zweiten Hälfte setzt sich Kaldenkirchen ab. Die SuS-Frauen hadern mit zwei Dingen.

„Was für ein Wechselbad der Gefühle,“ sagte Trainer Jörg Schwarz nach der deutlichen 3:7-Niederlage seines SuS Niederbonsfeld beim TSV Kaldenkirchen. In der ersten Halbzeit ging es hin und her, doch im zweiten Abschnitt setzten sich die Gastgeberinnen ab.

„Wir haben bis zur Pause einen unnötigen 1:3-Rückstand aufgeholt und dabei eine tolle Moral bewiesen“, erklärte Jörg Schwarz. „Den Schwung wollten wir in die zweite Hälfte mitnehmen und das Spiel zu unseren Gunsten drehen. Leider kam es anders.“

Paulina Schwarz und marie Lümmer schlagen für den SuS zurück

Den frühen Rückstand aus der neunten Minute glich Sophie Werwer nach einer tollen Kombination durch die Mitte in der 20. Minute aus. Den Doppelschlag des TSV zum 3:1 mussten die Bonsfelderinnen erst einmal verdauen, bis Paulina Schwarz und Marie Lümmer in Minute 30 und 33 zurückschlugen.

Auch nach dem Seitenwechsel war die Partie weitgehend ausgeglichen, aber die Kaldenkirchenerinnen erwiesen sich deutlich effektiver als die Hattingerinnen. Drei nahezu identische Spielzüge schlossen sie zwischen der 54. und 63. Minute zur 6:3-Führung ab.

Die Bonsfelderinnen lassen die Kaltschnäuzigkeit vermissen

„Unsere Defensivarbeit war dabei indiskutabel. Auf der anderen Seite konnten wir uns mehrfach sehr gut bis alleine vor die Kaldenkirchener Torfrau durchspielen, und hätten selber drei Tore schießen müssen. Das haben wir aber nicht geschafft. Uns sind heute schmerzhaft unsere Grenzen aufgezeigt worden“, sagte Jörg Schwarz. „Noch schwerer als die Niederlage wiegt aber die Bänderverletzung von Eva Jost“. Die Bonsfelderin verletzte sich im Spiel und ist nun schon der dritte längerfristige Ausfall des SuS.

Kaldenkirchen - Niederbonsfeld 7:3

Tore: 1:0 (8.), 1:1 Sophie Werwer (20.), 2:1 (22.), 3:1 (23.), 3:2 Paulina Schwarz (30.), 3:3 Marie Lümmer (33.), 4:3 (54.), 5:3 (58.), 6:3 (63.), 7:3 (88.).

SuS: Schwetz, Wagner, Schwarz, Thiele, Birkel, Grabowski (68. Jost) (82. Brünthen), Klimas (68. Koberg), Lümmer, Werwer, Feer, Farkas.

Mehr aktuelle Artikel aus dem Sport in Hattingen und Sprockhövel:

Alle Sportnachrichten und Bilder aus Hattingen und Sprockhövel finden Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben