Jugendfußball

Sprockhövel besiegt Eintracht Dortmund gleich zweifach

Erzielte einen sehenswerten Freistoßtreffer gegen Eintracht Dortmund

Erzielte einen sehenswerten Freistoßtreffer gegen Eintracht Dortmund

Foto: Socrates Tassos

Sprockhövel.   Die A- und B-Junioren der TSG starten mit Auftaktsiegen gegen die Teams des TSC Eintracht Dortmund. Triestram-Elf übernimmt die Tabellenspitze

Die A- und B-Junioren der TSG Sprockhövel haben gut in die neue Saison gefunden. Zum Auftakt hieß der Gegner bei beiden Teams TSC Eintracht Dortmund und beide Spiele entschieden die Sprockhöveler für sich.

TSC Eintracht Dortmund -
TSG Sprockhövel A-Jgd. 1:4
Einen Start nach Maß erwischte die TSG-A-Jugend im Spiel gegen Eintracht Dortmund, das die Sprockhöveler letztlich verdient mit 4:1 gewannen. Schon nach zwei Minuten erzielte Stürmer Botan Mermer die 1:0-Führung.

Das spielte den Sprockhövelern natürlich in die Karten. In der Folge verteidigten sie kompakt und ließen nicht viel zu. Die beiden Stürmer Botan Mermer und Fabian Kulpmann liefen die Abwehrreihe aggressiv an und provozierten immer wieder Ballverluste des Gegners. Nach dem Schema fiel dann auch das 2:0 von Fabian Kulpmann. „Die Einstellung und das Zweikampfverhalten stimmten hundertprozentig“, sagte TSG-Coach Oliver Triestram. „Das Spiel mit Ball ist uns aber noch nicht so gut gelungen, da haben wir noch Luft nach oben.“

Tolles Freistoßtor von Giuliano Restieri

Nach dem Seitenwechsel erhöhte die TSG das Ergebnis auf 3:0. Giuliano Restieri zirkelte einen Freistoß aus 23 Metern wunderschön über die Mauer ins linke obere Eck. Nur fünf Minuten später kam Botan Mermer zu seinem zweiten Tor. Er schloss einen Konter über die linke Angriffsseite souverän ab.

„Nach dem Anschlusstor zum 1:4 wurden wir aber nervös“, sagte Triestram. „Dortmund hat dann noch einen Elfmeter verschossen, das war unser Glück, ansonsten wäre es vielleicht noch einmal unnötig spannend geworden. Verdient ist der Sieg aber auf jeden Fall.“

Tore: 0:1 Botan Mermer (2.), 0:2 Fabian Kulpmann (32.), 0:3 Giuliano Restieri (52.), 0:4 Botan Mermer (57.), 1:3 (65.).
TSG: Hennig, Nilovic, Polat (53. Schröder), Karthaus, Mermer, Riestieri, Femia, Kulpmann (60. Music), D´Hone (21. El Hajui), Michels (78. Haba), Diame.

TSG Sprockhövel B-Jgd. -
TSC Eintracht Dortmund 4:3
Unruhiger als erhofft und doch am Ende verdient setzte sich die B-Jugend der TSG zum Beginn der Landesliga-Saison gegen den TSC Eintracht Dortmund durch.

TSG lässt in Unterzahl deutlich nach

Gerade die ersten 30 Minuten waren bärenstark von der Mannschaft von Trainer Patrick Knieps. Dann sah ein Dortmunder wegen Nachtretens die Rote Karte und das war nicht unbedingt von Vorteil für die nun in Überzahl agierenden Sprockhöveler. „Wir haben plötzlich immer einen Schritt weniger gemacht und den Gegner herankommen lassen“, sagte Knieps. Die sichere Führung wurde verspielt und auf einmal stand es 3:3. Zwei Minuten vor dem Ende erlöste Yann Luca Hussek sein Team und erzielte das entscheidende 4:3.

„Der Start ist uns gelungen“, so Knieps. „Was noch nicht so gut geklappt hat, werden wir in der Videoanalyse besprechen.“

Tore: 1:0 Finn Jonas Nowotsch (4.), 2:0 Yann Luca Husseck (15.), 2:1 (40.+2), 3:1 Yann Luca Husseck (62.), 3:2 (62.), 3:2 (66.), 4:3 Yann Luca Husseck (78.).
TSG: Mennenöhn (72. Bungart), Seitz, Bosco, Michelizsch, Serdar Musa, Husseck, Maron, Nowotsch, Pascoy (60. Sofic), Bellia, Jendrzey.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben