Fußball Oberliga

Sportfreunde Niederwenigern wollen wieder besser verteidigen

Marcel Kraushaar (l.), Trainer der Sportfreunde Niederwenigern, hat mit seiner Mannschaft noch einmal über die Fehler der vergangenen Partie gesprochen.

Marcel Kraushaar (l.), Trainer der Sportfreunde Niederwenigern, hat mit seiner Mannschaft noch einmal über die Fehler der vergangenen Partie gesprochen.

Foto: Thorsten Tillmann / Funke Foto Services

Hattingen.  Die Sportfreunde Niederwenigern bestreiten in der englischen Oberliga-Woche ein Heimspiel gegen den Cronenberger SC. Was besser werden muss.

Nach dem zuletzt abgesagten Oberligaspiel gegen den SC Düsseldorf-West sind die Sportfreunde Niederwenigern unter der Woche auf Niederrhein-Ebene wieder am Ball. Sie empfangen am Mittwochabend um 20 Uhr den Cronenberger SC.

Sieben Plätze liegen zwischen den Sportfreunden und dem Cronenberger SC in der Tabelle der Oberliga Niederrhein. Der CSC rangiert auf Rang 13, mit acht Punkten aus sechs Spielen. Die Wennischen sind vorerst in die Abstiegszone auf Platz 21 gerutscht, haben bisher aus acht Partien fünf Punkte gesammelt.

Sportfreunde Niederwenigern können zum Cronenberger SC aufschließen

Durch die Spielabsagen, bedingt durch die Corona-Pandemie, ist das Bild in dieser Saison ohnehin verzerrt. Aber die Wuppertaler liegen in Reichweite für die Hattinger, die Sportfreunde können sich zumindest heranpirschen an den Gegner, den sie aus der vergangenen Saison bereits kennen.

So ein bisschen erinnerte die Spielweise von Niederwenigern im Auftritt gegen Jahn-Hiesfeld an die Premieren-Saison in der Oberliga. Es lief nicht so gut wie zuvor. „Wir sind in alte Muster verfallen“, hat auch Trainer Marcel Kraushaar beobachtet. Die Mannschaft hat darüber gesprochen.

Marcel Kraushaar: Jeder weiß um die Situation

„Jeder weiß auch um die Situation, wir wollen nun das ein oder andere verbessern, es sind Kleinigkeiten. Dass wir Fußball spielen können, haben wir vorher bewiesen“, so der Trainer. Ziel sei es vor allem in der Verteidigung wieder besser zu stehen, um nicht noch einmal so viele Gegentore zu kassieren.

Durch den kürzlich aufgetretenen aber durch einen negativen Test ausgeschlossenen Coronaverdacht bei einem Spieler der Sportfreunde fehlten nun Trainingseinheiten, was nicht ganz einfach war. Ausfallen werden gegen Cronenberg allerdings die erkrankten Timm Esser und Steffen Köfler. Paul Schütte ist gesperrt, Marc Gotzeina und Dario Roberto noch angeschlagen. Florian Machtemes befindet sich hingegen im Aufbautraining.

Mehr aktuelle Artikel aus dem Sport in Hattingen und Sprockhövel:


Alle Sportnachrichten und Bilder aus Hattingen und Sprockhövel finden Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben