Fußball Oberliga

Sportfreunde Niederwenigern spielen in der Woche oft zuhause

Die Sportfreunde Niederwenigern, hier mit Dominik Enz (vorne, gelbes Trikot) und Paul Beyer haben ein straffes Oberliga-Spieljahr vor sich.

Die Sportfreunde Niederwenigern, hier mit Dominik Enz (vorne, gelbes Trikot) und Paul Beyer haben ein straffes Oberliga-Spieljahr vor sich.

Foto: Hendrik Steimann / WAZ

Hattingen.  Der umfangreiche Staffelspielplan für die Oberliga Niederrhein steht. Der Auftakt ist für die Sportfreunde Niederwenigern nicht einfach.

Der Fußballverband Niederrhein (FVN) hat den Staffelspielplan für die anstehende Oberliga-Saison veröffentlicht. Die Sportfreunde Niederwenigern erwartet dabei ein straffes Programm, was gleich mit zwei schweren Gegnern startet. Es gibt aber auch Vorteile.

Durch die 23 Teams, die in der großen Liga spielen, ergeben sich 44 Spieltage. Trotzdem waren die meisten Vereine dafür, dass die Liga eingleisig bleibt. Auch Niederwenigern votete für diese Variante. Nun steht fest, wann die Sportfreunde gegen wen spielen. Zum Start am 6. September geht es auswärts zum 1. FC Bocholt. Das erste Heimspiel bestreiten die Wennischen eine Woche später gegen den ETB SW Essen.

Englische Wochen für Sportfreunde Niederwenigern günstig

„Der Beginn hat es in sich mit zwei Traditionsvereinen“, kommentiert der Sportliche Leiter Christopher Weusthoff den Spielplan. Glücklich ist sicherlich, dass in den englischen Wochen, die zwischendurch aufgrund der Ligagröße eingestreut werden müssen, oft Heimspiele anstehen. So bleiben die Sportfreunde von langen Fahrten unter der Woche verschont. Als erstes kommt die Spielvereinigung Velbert mittwochs zur Burgaltendorfer Straße (23. September).

Weusthoff merkt allerdings dazu an: „Im Normalfall hat man am Wochenende mehr Zuschauer und somit auch mehr Einnahmen durch den Verzehr. Ich danke aber, wir können das in Niederwenigern kompensieren. Ich hoffe, wir dürfen bis dahin mehr als 300 Zuschauer aufnehmen.“

Verein mit dem Spielplan zufrieden

Der Spielplan zieht sich bis Ende Juni, da die Saison aufgrund der Corona-Pandemie ein paar Wochen später startet als gewohnt. Am 44. Spieltag gastieren die Wennischen dann am 20. Juni 2021 beim FC Kray. Insgesamt sind die Sportfreunde mit der Einteilung der Spiele zufrieden: „Es ist alles gut, wir freuen uns nun auf den Start“, fasst Weusthoff zusammen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben