Fußball Kreisliga A

Sportfreunde Niederwenigern III müssen Denkmuster ändern

Florian Ebert  kehrt nach seinem Urlaub zurück in den Kader der Sportfreunde Niederwenigern III. Foto: Manfred Sander / FUNKE Foto Services

Florian Ebert kehrt nach seinem Urlaub zurück in den Kader der Sportfreunde Niederwenigern III. Foto: Manfred Sander / FUNKE Foto Services

Foto: Manfred Sander / FUNKE Foto Services

Hattingen.  Für die Elf von Trainer Höger steht die dritte Englische Woche an. Dienstag geht es gegen Croatia Essen. Der Gegner wirft ein paar Fragen auf.

Die Sportfreunde Niederwenigern III gehen in ihre dritte Englische Woche. Dienstagabend steht für die Mannschaft von Trainer Philipp Höger der zehnte Spieltag an. Auf dem von Flutlicht erhellten Kunstrasenplatz an der Burgaltendorferstraße empfangen die Schwarz-Gelben NK Croatia Essen (19.30 Uhr).

Bilanz der Flutlichtspiele bislang ausgewogen

Die Bilanz der bisherigen zwei Abendspiele ist bei den Sportfreunden ausgeglichen. Das Heimspiel gewannen sie 4:0 gegen die Sportfreunde Altenessen, auswärts verloren die Wennischen 0:4 gegen den Aufstiegsaspiranten Essener SC Preußen.

Sportfreunde sind gedanklich manchmal noch in der Kreisliga B

Diesmal kommt der Tabellenletzte nach Niederwenigern. „Das Schlusslicht in der Kreisliga A ist dennoch keine Schießbude. In der Kreisliga B war das anders. Das müssen wir jetzt schnell hinter uns lassen“, sagt SFN-Coach Philipp Höger, der am Dienstag auf Fabian Förster verzichten muss. Wieder mit dabei ist Florian Ebert.

Mehr aktuelle Artikel aus dem Sport in Hattingen und Sprockhövel:

Alle Sportnachrichten und Bilder aus Hattingen und Sprockhövel finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben