Fußball Kreisliga A

Sportfreunde Niederwenigern II trotzen der Personalmisere

Leon Welticke (gelbes Trikot) erzielte das 1:0 für die Sportfreunde Niederwenigern II.

Leon Welticke (gelbes Trikot) erzielte das 1:0 für die Sportfreunde Niederwenigern II.

Foto: Bastian Haumann / FUNKE Foto Services

Hattingen.  Die Elf von Trainer Carsten Neuhaus hat Gegner Schonnebeck über 90 Minuten im Griff. Drittvertretung der Schwarz-Gelben findet zu spät ins Spiel.

Die Gemütslagen der beiden der beiden A-Liga-Mannschaften der Sportfreunde Niederwenigern hätten am Sonntagnachmittag kaum unterschiedlicher sein könne. Die Zweitvertretung siegte souverän und hatte dementsprechend gute Laune, die dritte Mannschaft war aufgrund ihrer Pleite niedergeschlagen.

Sportfreunde Niederwenigern II kontrollieren Partie trotz Personalproblemen

So ein richtig gutes Bauchgefühl hatte Carsten Neuhaus, Trainer der Sportfreunde Niederwenigern II vor dem Spiel gegen die SpVg. Schonnebeck II nicht, denn viele Stammkräfte fehlten ihm. Doch sein Bauchgefühl täuschte ihn diesmal.

Die Schwarz-Gelben lieferten eine konzentrierte und starke Vorstellung ab und gewannen souverän mit 2:0. „Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben“, sagte Carsten Neuhaus. „90 Minuten lang haben wir guten Fußball gespielt. Auch nach der Pause waren wir ausnahmsweise mal wach.“

Sportfreunde II immer wieder über die rechte Seite gefährlich

Die Führung erzielte in Hälfte eins Leon Welticke, in Hälfte zwei traf Stürmer Henrik Eggemann. Beide Treffer wurden von der rechten Seite vorbereitet, auf der sich Tom Mianecki und Nico August austobten, die beide jeweils einen Treffer vorlegten. „Wichtig war, dass wir ohne Gegentor geblieben sind“, so Niederwenigern Trainer Carsten Neuhaus.

So haben sie gespielt

Schonnebeck II - Niederwenigern II 0:2

Tore: 0:1 Leon Welticke (32.), 0:2 Henrik Eggemann (62.).

SFN: Landmeyer, Schnell, L. Margref (60. N. Margref), Mianecki, Lörhmann, Stock, Gumpert, Schönmeier, Welticke, August (71. Hübben), Eggemann (85. M. Kraushaar).

Niederwenigern III verschläft die erste Halbzeit und bekommt die Quittung

Wieder viele Tore, diesmal aber kein Happy-End – die Sportfreunde Niederwenigern III haben ihr A-Liga-Auswärtsspiel beim SV Türkiyemspor Essen 3:4 verloren.

„In der zweiten Halbzeit haben wir gekämpft und sind noch auf 3:4 herangekommen“, sagt SFN-Coach Philipp Höger. „Leider klatscht der Kopfball von Lennart Birkel kurz vor Schluss nur an die Latte. Aber insgesamt haben wir das Spiel in Halbzeit eins verloren.“

So haben sie gespielt

Türkiyemspor - Niederwenigern III 4:3

Tore: 1:0 (7.), 2:0 (11.), 3:0 (FE, 19.), 3:1 Lutz Dahlhaus (40.), 4:1 (42.), 4:2 Lennart Birkel (67.), 4:3 Lutz Dahlhaus (90.).

SFN: T. Zarth, Schäfer, N. Zarth (66. Birkel), Brüning, Bayer (30. Dahlhaus), Tempel, Friedrich, Nickel (39. Speh), Kamperhoff (55. Förster), Roßbach, Stürmer.

Mehr aktuelle Artikel aus dem Sport in Hattingen und Sprockhövel:

Alle Sportnachrichten und Bilder aus Hattingen und Sprockhövel finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben