Fußball Landesliga

SG Welper löst die Pflichtaufgabe im Kreispokal souverän

Lesedauer: 2 Minuten
Hakan Abanoz erzielte das zwischenzeitliche 2:0 für die SG Welper im Fußball-Kreispokal.

Hakan Abanoz erzielte das zwischenzeitliche 2:0 für die SG Welper im Fußball-Kreispokal.

Foto: Hendrik Steimann/WAZ

Hattingen.  Gegen RW Leithe hatte die SG Welper keinerlei Probleme. Ein Akteur schoss sich den Frust von der Seele, ein weiterer machte auf sich aufmerksam.

Zwei Klassen höher spielt die SG Welper als RW Leithe. Genau diesen Unterschied im Leistungsvermögen zeigte der Landesligist im Kreispokal auch auf der Bochumer Asche und siegte klar mit 4:0 (4:0 zur Pause).

„Für eine Mannschaft, die es nicht gewöhnt ist, ist es immer undankbar, plötzlich auf Asche anzutreten. Klar hatten die Jungs da wenig Vorfreude dran. Aber wir haben uns den Bedingungen gut angepasst und gerade in der ersten Hälfte eins starkes Spiel auf Asche gemacht“, zeigte sich Welpers Trainer Seung-Man Hong zufrieden mit dem Auftritt seiner Spieler.

SG Welper führt bereits zur Pause mit 4:0

Marvin Grumann erzielte in der 15. Minute nach einem Freistoß von Tim Dudda das 1:0, später legte er nach 30 Minuten seinen zweiten Treffer des Tages zum 3:0 nach. „Für ihn freut es mich. Er stand am Sonntag ein bisschen in der Meisterschaft im Fokus, weil er da die eine oder andere Chance vergeben hat. Nun konnte er sich den Frust von der Seele schießen", so Hong.

Auch Hakan Abanoz, der das zwischenzeitliche 2:0 (20.) erzielte, machte auf sich aufmerksam, nachdem er in der ersten Mannschaft zuletzt kaum zum Zuge kam und vermehrt bei der Zweitvertretung auflief. Hong: „Man hat in der ersten Hälfte schon gesehen, dass zwei Ligen dazwischen sind. In der zweiten Hälfte haben wir einen Gang zurückgeschaltet. Wir hatten noch zahlreiche Chancen, haben aber keinen weiteren Treffer erzielt. Ich muss aber auch dem Gegner ein Kompliment machen, er hat sich zu keiner Zeit aufgegeben. Unabhängig vom Ergebnis hat er sich tapfer dagegengestemmt.

RW Leithe - SG Welper 0:4 (0:4).Tore: 0:1 Grumann (15.), 0:2 Abanoz (20.), 0:3 Grumann (30.), 0:4 Otto (36.). SG: Hoppen, Kanschlik, Krummacher, Bakenecker (46. Bastürk), Bergheim (46. Kaulitzky), Otto, Sapkayali, Abanoz, Dilek, Grumann, Dudda (46. Oberhagemann)

Mehr Sportnachrichten aus Hattingen und Sprockhövel gibt es hier.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hattingen Sprockhövel

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben