Fußball Kreisliga A

SC Obersprockhövel II plant ein frühes Tor gegen Silschede

Ob Thomas Schiprowski für den SC Obersprockhövel II auflaufen kann, ist fraglich.

Ob Thomas Schiprowski für den SC Obersprockhövel II auflaufen kann, ist fraglich.

Foto: Walter Fischer / Funke Foto Services GmbH

Sprockhövel.  Die Reserve vom Schlagbaum ist zuletzt etwas aus der Spur geraten. Da helfen Trainer Markus Möller einige ausfälle alles andere als weiter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die zwei Niederlagen zuletzt haben den SC Obersprockhövel II in der Kreisliga A im Kampf um die Spitzenpositionen etwas zurückgeworfen, nun gilt es mit einem Heimsieg gegen den FC Schwarz-Weiß Silschede (So., 12.45 Uhr) wieder in die Spur zu finden.

Einfach wird das Unterfangen aber nicht. Der Gegner sollte für die Elf von Trainer Markus Möller eigentlich keine besondere Herausforderung sein, doch die Personallage ist beim SCO kritisch. Max Schenkel, Max Holsing, Justin Küpper und Christian Calenberg fallen aus. Fraglich ist zudem Thomas Schiprowski.

Markus Möller muss beim Kader puzzeln

Und Simon Bulenda und Oliver Gasterich sind nach ihren Verletzungen noch nicht wieder hundertprozentig fit. „Wir müssen schnell zu unserem Spiel finden“, sagt Möller. „Ein frühes Tor würde uns die Aufgabe natürlich erleichtern.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben