Fußball-Kreisliga A

Niederbonsfelds Trainer Kronen ratlos nach 2:3 in Leithe

Philipp Lindemann traf zweimal für Niederbonsfeld.

Philipp Lindemann traf zweimal für Niederbonsfeld.

Foto: Bastian Haumann

Hattingen.   Es war kein guter Tag für den SuS Niederbonsfeld. Das Spiel in Leithe wurde verloren, und Trainer Kronen weiß nicht, warum eigentlich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der SuS Niederbonsfeld verlor gegen den SV Leithe unglücklich mit 2:3.

Nachdem die Mannschaft von Stefan Kronen eigentlich vor allem in der ersten Halbzeit klar die bessere Mannschaft war, lief sie zweimal einem Rückstand hinterher. Philipp Lindemann glich zweimal aus, beim zweiten Mal kurz vor dem Schlusspfiff nach einem fragwürdigen Elfmeter. Und dann wurde es seltsam: Der Schiedsrichter übersah einen Ellenbogenschlag gegen einen SuS-Verteidiger, der blutend vom Platz musste.

In Unterzahl ließ Daniel Lider seinen Gegenspieler bei der folgenden Ecke frei köpfen, wodurch die Gäste die Begegnung verloren. „Ich kann mir nicht erklären, wie wir heute verlieren konnten“, so Kronen.

SV Leithe - SuS Niederbonsfeld 3:2
Tore: 1:0 (8.), 1:1 Lindemann (31.), 2:1 (60.), 2:2 Lindemann (89.), 3:2 (90).
SuS: Krause, Manske, Bachmann (69. Szymczyk), Hoffmann, Lider, Lindemann, T. Berger, Janura, Albers (69. Keßler), Angerstein, Brand (75. Ficek).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben