Fußball Kreisliga A

Niederbonsfeld gelingt gegen Holsterhausen eine Überraschung

Niederbonsfelds Daniel Lider musste nach seinem Platzverweis vorzeitig duschen gehen.

Niederbonsfelds Daniel Lider musste nach seinem Platzverweis vorzeitig duschen gehen.

Foto: Biene Hagel / Funke Foto Services

Hattingen.  Gegen den Tabellenfünften gewinnt die Elf von Trainer Stefan Kronen 5:3. Und das, obwohl beim SuS ein Mann weniger auf dem Feld stand.

Das war mal ein Spiel nach dem Geschmack von Niederbonsfelds Trainer Stefan Kronen. Gegen den Tabellenfünften, die DJK TuS Holsterhausen, gelang der Kronen-Elf ein überzeugender 5:3-Sieg und dass, obwohl der SuS fast 40 Minuten in Unterzahl spielen musste.

Die Bonsfelder begannen furios und vergaben bereits vor dem 1:0 gute Chancen. Auch nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der DJK und dem Platzverweis gegen Daniel Lider in der 51. Minute, ließ sich die Mannschaft von Stefan Kronen nicht aus dem Rhythmus bringen. „Ich bin heute wirklich hoch zufrieden. Wir haben gegen einen starken Gegner richtig guten Fußball gespielt“, so Kronen.

So haben sie gespielt

SuS Niederbonsfeld - Holsterhausen 5:3

Tore: 1:0 Guido Amade (5.), 1:1 (8.), 2:1, 3:1 Philipp Lindemann (18., 44.), 3:2 (58.), 4:2 Viktor Rosalski (59.), 5:2 Timo Kemper (71.), 5:3 (78.)

SuS: Krause, Neumann, Amade, Rosalski, Angerstein, Kemper (89. Hodzic), Lindemann (82. Brand), Lider, Görtler, Heine, Hoffmann (60. Manske).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben