Volleyball Bezirksliga

Neues Trainergespann will mit TuS Hattingen am Netz punkten

Ayca Sarkin und Jens Mai sind die neuen Trainer der Volleyballerinnen des TuS Hattingen.

Ayca Sarkin und Jens Mai sind die neuen Trainer der Volleyballerinnen des TuS Hattingen.

Foto: TuS Hattingen

Hattingen.  Jens Mai und Ayca Sarkin trainieren nun die erste Mannschaft der Volleyballdamen des TuS Hattingen. Beide waren schon mal für das Team aktiv.

Für die Volleyballerinnen des TuS Hattingen geht es mit einem neuen Trainergespann in die neue Saison. Nach einem Umbruch haben sich Jens Mai und die Ex-Spielerin Ayca Sarkin (ehemals Kiziltetik) gefunden und wollen mit der ersten Damenmannschaft Punkte sammeln.

Die beiden haben nach dem Ende der vergangenen Saison noch nicht damit gerechnet, in der aktuellen Konstellation am Rand des Feldes der ersten Damen zu stehen. Jens Mai wurde gefragt, ob er für Anna Zagermann in der zweiten Mannschaft die Schwangerschaftsvertretung übernehmen kann. Sie hat mittlerweile Nachwuchs. Dem stimmte der ehemalige Trainer zu. Doch dann hörte Stefan Matern als Trainer der ersten Mannschaft auf, was die Abteilung zum Grübeln brachte. „Anna und ich haben uns dann mit Jürgen Kamps zusammengesetzt und überlegt, wie wir uns aufteilen. Auf mich ist dann die Wahl der Ersten gefallen“, erzählt Mai.

Anna Zagermann fragte ihre ehemalige Mitspielerin

Anna Zagermann fragte zudem ihre ehemalige Mitspielerin und langjährige Freundin Ayca Sarkin. „Ich musste mir natürlich Gedanken machen, ob ich die Zeit aufbringen möchte. Allerdings war die Frage nach dem Besuch eines Trainings schnell beantwortet, da ich recht großes Potenzial in der Mannschaft gesehen habe“, erinnert sich die neue Trainerin. Sie möchte dem Team ihr spielerisches Wissen weitergeben. Mai freut es: „Sie hat selbst auf hohem Niveau gespielt und kann unseren Spielerinnen taktisch einiges mit auf den Weg geben. Sie hat ein gutes Spielverständnis.“

Gemeinsam haben sie die Mannschaft neu zusammengestellt. „Ich glaube, dass wir eine schlagfertige Truppe haben, die harmoniert“, so Mai. Alle freuen sich darauf, dass es am Sonntag gegen den TVK Wattenscheid losgeht. Die Positionen sind durch die aktuell zwölf Spielerinnen mehr als doppelt besetzt. „In der vergangenen Saison fehlte die Dichte. Nun haben wir gerade im Mittelangriff drei, vier Spielerinnen“, freut sich Mai. Zum Kader des TuS Hattingen gehören: Alina Grünwald, Sophie Hartwig, Lisa Mai, Stefanie Morlorck, Anna und Lisa Sponagel-Becker, Anna Laura und Luisa Timmer, Ronja Weidemann, Laura Weidenmann, Celina Weinberg und Mareike Zwilling.

Vorbereitungsturnier bei einem Bundesligisten

Das Team spielte in der Vorbereitung zwei Turniere, musste sich dabei erst finden. Bei einem Turnier des PTSV Aachen machten sie einen guten Eindruck, wurden Dritter. Mit dabei waren auch die B-Jugendlichen des Aachener Bundesligisten. „Gegen eine Mannschaft zu spielen, die saubere Bälle schlägt, hat Spaß gemacht“, sagt Mai, der schwer einschätzen kann, wo seine Mannschaft sich in der Bezirksliga einordnen wird. „Ziel ist es erstmal, in der Liga zu bleiben, vielleicht können wir das Ziel auch noch höher stecken“, so der Trainer.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben