Fußball Oberliga

Corona: TSG Sprockhövel darf gegen Westfalia Herne spielen

Trainer Andrius Balaika und die TSG Sprockhövel können gegen Westfalia Herne spielen.

Trainer Andrius Balaika und die TSG Sprockhövel können gegen Westfalia Herne spielen.

Foto: Walter Fischer / FUNKE Foto Services

Sprockhövel.  Der Corona-Verdachtsfall hat sich bei der TSG Sprockhövel nicht bestätigt. Das Spiel am Donnerstag gegen Westfalia Herne findet statt.

Die Oberliga-Mannschaft der TSG Sprockhövel hat ihr Training wieder aufgenommen, nachdem sich ein weiterer Coronaverdacht nicht bestätigt hat. Der vorgenommene Test eines Spielers, der zuvor Kontakt zu einer infizierten Person aus dem Familienkreis hatte, fiel negativ aus.

„Zwei Spieler von uns haben sich nun in den vergangenen Tagen testen lassen. Dazu geht es allen anderen Spielern gesundheitlich gut und wir waren eine Woche zu Hause“, erzählt der Sportliche Leiter und Co-Trainer Yakup Göksu. Nun freut sie Mannschaft sich, wieder zusammenkommen zu können.

TSG Sprockhövel ist am Donnerstag in der Oberliga am Ball

Das für Donnerstag geplante Oberliga-Spiel bei Westfalia Herne kann also wie vorgesehen stattfinden. Anstoß der Partie ist um 19 Uhr in der EDI Arena. Die Herner haben in dieser Spielzeit noch kein Spiel gewonnen und liegen auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Die TSG Sprockhövel hatte vor den zuletzt zwei abgesetzten Spielen nach sechs Siegen erstmals in der Spielzeit verloren (2:3 gegen den RSV Meinerzhagen) und befindet sich derzeit auf Rang vier in der Tabelle.

Mehr aktuelle Artikel aus dem Sport in Hattingen und Sprockhövel:


Alle Sportnachrichten und Bilder aus Hattingen und Sprockhövel finden Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben