Fußball

Hedefspor Hattingen wagt den Sprung ins Ungewisse

Afeez Yaya Ola (rechts) wird beim Saisonstart wohl dabei sein.

Afeez Yaya Ola (rechts) wird beim Saisonstart wohl dabei sein.

Foto: Sander

Hattingen.   Nach zwölf Jahren ist Hedefspor Hattingen zurück in der Kreisliga A, nach drei Abstiegen in Folge wollen die Hattinger jetzt in der neuen Liga endlich Fuß fassen und eine neue Mannschaft aufbauen. Dieser Prozess hat gerade erst angefangen und deshalb ist vor dem Ligastart nicht ganz klar, wo Hedefspor eigentlich steht. Ein Vorteil ist, dass es dem kommenden Gegner, SV Bommern, ähnlich geht, denn die Bommeraner sind ebenfalls aus der Bezirksliga abgestiegen und mussten viele gestandene Spieler ersetzen, die den Verein im Sommer verlassen haben. Anstoß der Partie ist am Sonntag um 15 Uhr auf der Sportanlage am Goltenbusch in Bommern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach zwölf Jahren ist Hedefspor Hattingen zurück in der Kreisliga A, nach drei Abstiegen in Folge wollen die Hattinger jetzt in der neuen Liga endlich Fuß fassen und eine neue Mannschaft aufbauen. Dieser Prozess hat gerade erst angefangen und deshalb ist vor dem Ligastart nicht ganz klar, wo Hedefspor eigentlich steht. Ein Vorteil ist, dass es dem kommenden Gegner, SV Bommern, ähnlich geht, denn die Bommeraner sind ebenfalls aus der Bezirksliga abgestiegen und mussten viele gestandene Spieler ersetzen, die den Verein im Sommer verlassen haben. Anstoß der Partie ist am Sonntag um 15 Uhr auf der Sportanlage am Goltenbusch in Bommern.

Schwache Leistung im Pokalspiel

Der letzte Eindruck, den Hedefspor hinterließ, war eher negativ. In einem schwachen Pokalspiel besiegten die Hattinger zwar den SV Altenbochum, doch in der zweiten Hälfte hatte dies mit ganz viel Glück zu tun. „Wir müssen anders auftreten, sonst bekommen wir die Hucke voll“, sagt Co-Trainer Leroy Lawrence. „Spielen wir wie im Testspiel gegen Höntrop, dann können wir etwas holen.“

Personell ist Hedef für das erste Spiel gut gerüstet, die beiden Torhüter Shefki Ayvazi und Renat Arifovic sind aus dem Urlaub zurück, und auch Afeez Yaya Ola, der sich im Pokalspiel leicht verletzte, wird auflaufen können. „Sollte er doch nicht spielen können, muss ich selbst auflaufen“, so Lawrence.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben