Fußball-Kreisliga A

Hedefspor Hattingen verpatzt den Auftakt in der Kreisliga A

Leeroy Lawrence war diesmal spielender Co-Trainer.

Leeroy Lawrence war diesmal spielender Co-Trainer.

Hattingen.  Kein guter Start für Hedefspor Hattingen. Nach dem Neuaufbau ging das erste Spiel in der Kreisliga A verloren - mit 0:1 gegen Bommern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Den Saisonstart hatten sich die Verantwortlichen bei Hedefspor anders vorgestellt, obwohl von vornherein klar war, dass das Spiel beim Mitabsteiger SV Bommern nicht leicht werden würde. Aber nach der 0:1-Niederlage bei den Wittenern, die zudem noch 60 Minuten in Unterzahl spielen mussten, steht man zunächst auch in der Kreisliga A wieder auf einem Tabellenplatz im unteren Drittel.

„Eigentlich hatten wir das Spiel im Griff“, sagte Aushilfstrainer Tuna Kutlu nach der Partie. „Aber wir sind heute zu sorglos mit unserem Chancen umgegangen und Bommern hat eine von insgesamt nur zwei Möglichkeiten genutzt.“ So ließen der spielende Co-Trainer Leeroy Lawrence, Akin Recber und auch Kapitän Ümit Günkaya gleiche mehrere gute Torchancen ungenutzt – und das wurde kurz vor dem Pausenpfiff bestraft. Aus dem Halbfeld schlug Bommern einen langen Ball in den Hedef-Strafraum und kam per Kopf zum 1:0-Führungstreffer.

„Wir hätten heute wahrscheinlich auch noch eine Stunde spielen können, ohne ein Tor zu erzielen. Es gibt halt manchmal solche Tage“, so Kutlu, dem aber insgesamt nicht bange ist vor dieser Saison. „Es wird immer besser und ich habe heute schon viele gute Ansätze gesehen. Aber wir wissen, dass wir noch etwas Zeit benötigen.“ Die nächste Gelegenheit dazu gibt es am Sonntag im Derby gegen den TuS Blankenstein.

SV Bommern - Hedefspor Hattingen 1:0
Tore: 1:0 (44.)
Hedefspor: Ajvazi, Recber (72. Ulutas), Larence, Bykbane (45. Cetinkaya), Tiris, Kalayci, Yaya Ola, Azam, Attar (84. Weis), Wassi, Günkaya

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben