Handball Kreisliga

HC Hasslinghausen gewinnt Auftaktspiel mit minimalem Aufwand

Miro Böhmer hat sieben Tore für den HC Hasslinghausen gegen die SSG/HSV Wuppertal III geworfen.

Miro Böhmer hat sieben Tore für den HC Hasslinghausen gegen die SSG/HSV Wuppertal III geworfen.

Foto: Christof Köpsel / FUNKE Foto Services

Sprockhövel.  Das erste Spiel in der neuen Kreisliga-Saison hat der HC Hasslinghausen 15:13 gewonnen. Im Rampenlicht standen vor allem die Torhüter.

Der HC Hasslinghausen ist mit einem Sieg in die neue Ligarunde gestartet. 15:13 besiegte er die SSV/HSV Wuppertal III. In dem torarmen Spiel waren es vor allem die beiden Torhüter, die sich ausgezeichnet haben. Am Ende hielt der HCH trotz ärgerlicher Zeitstrafe seinen Vorsprung.

Nach der langen Pause wusste keine der beiden Mannschaften, wo sie steht. Die Gegner waren für die Sprockhöveler zudem unbekannt. Rund 20 Zuschauer verfolgten die Partie am Mittwochabend in der Sporthalle Haßlinghausen. Die Sieben von Spielertrainer Mike Ermert ging direkt in Führung und hielt diese bis zur Pause (8:6). Torwart Mike Karbange hielt gut, im gesamten Spiel gelangen ihm 16 Paraden.

Torhüter des HC Hasslinghausen und der Gäste überzeugen

Doch auch der hochgewachsene Gästekeeper parierte ähnlich start. „Wir haben in den Auszeiten angesprochen, dass wir häufiger flache Bälle spielen müssen. So hatten wir erfolg. Oft gingen die Versuche aber in Richtung obere Ecken, was ein gefundenes Fressen war“, erzählt HCH-Geschäftsführer Klaus-Dieter Hiedels.

Der HCH gab seinen Vorsprung nicht mehr ab, erzielte in der 53. Minute das entscheidende Tor zum 15:12. Hektik kam in der Schlussphase auf, als der Schiedsrichter irrtümlicherweise Marvin Cziuk mit einer Zeitstrafe versah, obwohl diese eigentlich Patrick Bartsch hätte treffen sollen. HCH-Keeper Karbage machte den Unparteiischen darauf aufmerksam, der ihm dafür ebenfalls zwei Minuten gab. Hiedels stellte sich dann ins Tor, mit vier Feldspielern brachte der HCH den Sieg über die Zeit.

So haben sie gespielt

HC Hasslinghausen – SSG/HSV Wuppertal III 15:13

HCH: Karbange, K. Hiedels; Timmerbeil, Fritzsch (1), Duda, Cziuk, Runke (1), Böhmer (7), Ermert , Bartsch (6/1), Elsner.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben