Fußball Kreisliga C

DJK Märkisch Hattingen bezwingt die SG Hill im Derby

Märkisch-Spielmacher Hannes Schwarz (links) erzielte die wichtige 1:0-Führung für sein Team. Der Kapitän war ein Garant für den deutlichen Derby-Erfolg.

Märkisch-Spielmacher Hannes Schwarz (links) erzielte die wichtige 1:0-Führung für sein Team. Der Kapitän war ein Garant für den deutlichen Derby-Erfolg.

Foto: Bastian Haumann / FUNKE Foto Services

Hattingen.  Die DJK gewinnt souverän mit 4:1 und übernimmt Platz drei in der Tabelle. Hills Trainer Cahit Akkan fühlt sich und sein Team ungerecht behandelt.

Das Derby zwischen der DJK Märkisch Hattingen und der SG Hill Hattingen war das Spitzenspiel des 11. Spieltags in der Kreisliga C5. Der Tabellenvierte empfing den Dritten. So eng und ausgeglichen wie es die Tabellenkonstellation vermuten ließ, war die Partie letztlich aber nicht. Märkisch siegte mit 4:1.

Die erste gute Gelegenheit gehörte der SG Hill, Suleman Walid hatte DJK-Keeper Tobias Lorenz schon ausgespielt, entschied sich unter Bedrängnis aber nicht für ein Abschluss auf das verlassene Tor, sondern versuchte es mit einem Querpass auf den mitgelaufenen Mitspieler. Doch der Pass kam nicht an und die Chance war dahin.

Hannes Schwarz markiert seinen zwölften Saisontreffer

Cleverer und effektiver waren die Gastgeber vor dem Tor. Hannes Schwarz erzielte nach 20 Minuten die Führung und Michael Albov erhöhte kurz vor der Pause auf 2:0. „Damit war die Partie eigentlich schon entschieden“, sagte Märkisch-Trainer Serhat Demir. „Wir haben endlich einmal unsere Chancen ausgenutzt, daran hat in den in den vergangenen Wochen ja immer wieder gehapert. Uns fehlt insgesamt einfach ein abgezockter Vollstrecker.“

Märkisch kontrolliert die Partie und lässt sich nicht beirren

Die Gastgeber hatten das Spiel in der zweiten Halbzeit mit der Führung im Rücken unter Kontrolle und legten recht zügig das dritte Tor nach. Die SG Hill verkürzte durch einen Treffer von Dennis Wübbelsmann noch einmal, doch Enrico Francks zweiter Treffer besiegte letztlich den 4:1-Erfolg der DJK Märkisch.

Aufregung gab es noch um Hills Trainer Cahit Akkan, der sich mehrfach lautstark beim Schiedsrichter beschwerte. „Mich kennt man ja als emotionalen Menschen, manchmal habe ich meine Emotionen nicht so unter Kontrolle“, sagte Akkan, der die Rote Karte sah. „Ich habe dem Schiedsrichter nur noch einmal deutlich gemacht, dass wir fünf Gelbe Karten gesehen haben und Märkisch gar keine. Und der Gegner ist mindestens genau so hart in die Zweikämpfe gegangen.“

Die Blau-Gelben übernehmen den dritten Tabellenplatz

Durch den letztlich deutlichen Erfolg hat die Elf von Coach Demir den dritten Platz der SG Hill übernommen. Aktuell liegt die DJK sieben Punkte hinter Spitzenreiter SG Linden-Dahlhausen II, die Hattinger haben aber noch ein Spiel weniger auf dem Konto. Auf Platz zwei liegt die Drittvertretung des TuS Hattingen, die am Sonntag einen klaren 8:2-Sieg gegen Adler Dahlhausen verbuchte. Für Märkisch Hattingen geht es Sonntag gegen Rot-Weiß Stiepel IV, die SG Hill Hattingen erwartet Amac Spor Dahlhausen II.

DJK Märkisch Hattingen – SG Hill Hattingen 4:1

Tore: 1:0 Hannes Schwarz (20.), 2:0 Michael Albov (42.), 3:0 Enrico Franck (60.), 3:1 Dennis Wübbelsmann (65.), 4:1 Enrico Franck (85.).

DJK: Lorenz, Franck, Heil (46. Mohan), Hawil, Gellhaus, Kara (35. Albov), Remsing, Watti (46. Mattner), Abazi, Schlag, Schwarz.

Hill: Ö. Ünlü, Lück Schramm, Kaya, Wübbelsmann, Sungurov (46. Leibold), Walid, Krutsch (46. Osmani), Derebasi, Lorenz, Addamiano, E. Ünlü (46. Burzeya).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben