Fußball Kreisliga A

Der Hiddinghauser FV siegt durch Konter in Unterzahl

Hiddinghausens Kapitän Ferry Hoppe ist mit Gelb-Rot vom Platz geflogen.

Hiddinghausens Kapitän Ferry Hoppe ist mit Gelb-Rot vom Platz geflogen.

Foto: Manfred Sander / Funke Foto Services

Sprockhövel.  Der Aufsteiger strahlt wenig Torgefahr aus. Dann fliegt auch noch der Kapitän vom Platz. Aber eine Aktion der Sprockhöveler zum Schluss sitzt.

In letzter Minute holten die Jungs vom Hiddinghauser FV noch den 1:0-Sieg gegen Polonia Hagen. Sebastian Dzikowski traf nach einem Konter zur glücklichen Führung. Glücklich, weil es zuvor ein schwieriges Spiel war für die Dichtiar-Elf.

Wenig Torgefahr strahlte sie über weite Strecken aus. Erst in den letzten 30 Minuten steigerte sich Hiddinghausen. Über den Sieg konnte sich Frank Dichtiar also freuen, doch erneut sah einer seiner Spieler die Gelb-Rote Karte. „Das war einfach komplett unnötig da so hinzugehen“, ärgerte sich der Trainer über das unglückliche Foul seines Kapitäns Ferry Hoppe.

So haben sie gespielt

Hiddinghauser FV – Polonia Hagen 1:0

Tore: 1:0 Sebastian Dzikowski (89.)

HFV: Ras, Araar, Buchmüller, Schebesta, Baum, Ostermann (53. Dzikokwsi) , Celik (57. Wessel), Hoppe, Schneider, Arndt, Suchan (63. Polityeki).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben