Jugendhandball

C-Jugend der DJK Welper mit einem Bein in der Verbandsliga

Welpers Erik Voss hinterließ einen guten Eindruck und gewann mit der C-Jugend der DJK Westfalia Welper 35:24 gegen die Ruhrfüchse.

Welpers Erik Voss hinterließ einen guten Eindruck und gewann mit der C-Jugend der DJK Westfalia Welper 35:24 gegen die Ruhrfüchse.

Foto: Biene Hagel / Funke Foto Services

Hattingen.  Im wichtigen Spiel um die Entscheidung zur Verbandsliga haben die Welperaner 35:24 gewonnen. Das Team bekam dabei reichlich Unterstützung.

Die C-Junioren der DJK Westfalia Welper haben in ihrer Qualifikationsrunde zur Oberliga die Verbandsliga als Ziel. Mit einem 35:24-Erfolg über die Ruhrfüchse aus Villigst-Ergste sind sie diesem einen großen Schritt näher gekommen und rangieren zurzeit auf Rang drei in der Tabelle, der zur Verbandsliga berechtigt.

Mannschaft und Verein hatten sich einiges vorgenommen. „Es war eine sensationelle Atmosphäre in der Halle und ein klares Statement für den tollen Handball der Jungs“, zeigte sich Trainer Dennis Galbas mit der Unterstützung in der vollen Halle an der Marxstraße zufrieden. Dieses Vertrauen konnten die C-Junioren nach anfänglichen Schwierigkeiten zurückzahlen und kombinierten sich immer wieder durch die gut gestaffelte Schwerter Abwehr, ohne das eigene Defensivverhalten zu vernachlässigen.

Welperaner setzten sie Vorgaben um

„Wir haben eine relativ gute erste Halbzeit gespielt, wussten aber auch, dass wir in der Abwehr und bei den technischen Fehlern noch etwas besser agieren können und müssen“, so Galbas Die technischen Fehlern im Angriff wurden weniger. Am Ende stand ein souveräner Heimsieg gegen die Ruhrfüchse, welche am Ende dem starken Auftritt der Gastgeber nichts mehr entgegenzusetzen hatten.

„Wir haben genau die richtige Einstellung gezeigt und nebenbei auch einen tollen Handball geboten. Das war eine tolle Werbung für den Handballsport“, freute sich Galbas.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben